Elisabethfehn /Hannover Aufregung? Für Mieke Seufferle kein Thema. „Besonders toll finde ich, dass wir jetzt eine Laufbahn und eine Sprunggruppe haben. Die Laufbahn benutzen ich und meine Freund immer in der Pause. Dann sieht man, wie schnell man geworden ist“, antwortet Mieke ganz souverän auf die Frage von Moderatorin Martina Gilica. Zusammen mit ihrem Vater Rainer und Susanne Beckemeier war die Neunjährige am Dienstag zu Gast in der Radio-Sendung „Plattenkiste“ von NDR 1 Niedersachsen, um den Förderverein der Kita „Die Arche“ und der Grundschule Sonnentau aus Elisabethfehn einmal vorzustellen.

Die Plattenkiste bei NDR 1

Von Montag bis Freitag läuft zwischen 12 und 13 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen „Die Plattenkiste“. In der Sendung können sich Vereine, Clubs, Organisationen vorstellen – egal ob Chor, Surfclub, Theater- oder Selbsthilfe-Gruppe.

Für die Sendung kann man sich ganz einfach bewerben. Informationen zur Bewerbung finden interessierte Gruppen im Internet.

    www.ndr1niedersachsen.de

Mieke sieht in ihrer Grundschule viele Vorteile durch den Förderverein, beteiligt sich aber auch bei den Aktionen, die Geld einbringen sollen. Ihr Vater Rainer Seufferle war von Anfang an dabei und auch als Vorsitzender zwölf Jahre tätig. „Wenn die Träger der Kita und der Schule Tasse und Tee sind, dann ist der Förderverein Sahne und Keks“, sagt Rainer Seufferle in der Sendung mit einem Schmunzeln. Passend ist für den Förderverein auch die räumliche Nähe der beiden Einrichtungen. Tochter Mieke hat schon als Kindergartenkind gern den Ort gewechselt und dann mit den Schulkindern „nebenan“ gespielt.

Im Laufe der Jahre hat der Förderverein viel geschafft. Das größte Projekt derzeit ist der Adventskalender, bei dem Sponsoren die Preise zur Verfügung stellen. Das Bild dafür entsteht im Kindergarten oder in der Schule. Kindergarten- oder Schulfeste werden ebenfalls organisiert. Das Budget ist oft knapp – und dann wird der Förderverein um Hilfe gebeten: für eine Sitzecke in der Puppenecke, ein Klettergerüst, etwas für die Turnhalle, Zusatzstunden für die Kinder wie Plattdeutsch, Chor, Tanzen – „lauter kleine Extras obenauf“, freut sich Susanne Beckemeier im Radio.

Zwei Songs durften sich die Gäste übrigens auch noch wünschen. Neben „Schokolade“ der Kinderband „Deine Freunde“ lief als zweiter Song „Kinder an die Macht“ von Herbert Grönemeyer durch die Empfangsgeräte.

Zum Abschluss sprechen die drei Gäste auch noch einen Wunsch aus. Der Förderverein wünscht sich, dass die Eltern, deren Kinder jetzt in der Kindertagesstätte sind, ebenfalls zum Verein kommen – und vielleicht sogar ein bisschen mitarbeiten. Denn die „Neuen“ sollen den Gedanken und die Idee weiter tragen. „Es gibt immer viel Spaß, wenn Eltern und Kinder bei den Aktionen zusammen sind“, versichert Rainer Seufferle. Susanne Beckemeier will die Kinder weiter unbedingt fördern, denn Kinder sind ja die Zukunft. „Sie sollen früh lernen, in ihrer Umwelt zu leben“, erklärt die engagierte Erzieherin, für die auch der Klima-Gedanke im Vordergrund steht.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.