Scharrel /Barßel Seit 2009 war Elisabeth Schramm aus Scharrel Vorsitzende des Schulbezirkspersonalrats im Bereich der Landesschulbehörde Osnabrück und als kompetente Ansprechpartnerin im Bezirk laufend gefragt. Jetzt wurde die 64-jährige Pädagogin aus dem Saterland, die auch Vorsitzende des Kreisverbandes Cloppenburg der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ist, feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

Das übernahm im Rahmen einer Gesamtkonferenz der Grundschule Barßel stellvertretend für Regierungsschuldirektor Konrad Barth Schulleiterin Barbara Moormann. Schramm war zwar keine Lehrkraft an der Schule, sie gehörte aber der Fachgruppe Grundschulen an und ihre zugeordnete Schule war die Marienschule Barßel.

Nach dem Abitur an der Liebfrauenschule in Oldenburg folgte das Studium an der Pädagogischen Hochschule (PH) in Vechta. Ihre erste Lehrerstelle trat die 64-Jährige 1973 an der Hauptschule mit Orientierungsstufe in Barßel an. „Irgendwie habe ich dann Spaß und Freude an der Personalratsarbeit gefunden. Ich fand es gut, dass es Personen gab und immer noch gibt, die den Lehrkräften den Rücken stärken“, sagte Elisabeth Schramm bei der Verabschiedung aus dem Amt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Jahr 1996 kam die gebürtig Oldenburgerin dann in den Schulbezirkspersonalrat. Zunächst in der Fachgruppe Orientierungsstufe. Als die Orientierungsstufe dann in Niedersachsen im Jahre 2003 aufgelöst wurde, folgte die Versetzung an die Grundschule Barßel. Im Jahr 2009 übernahm Schramm dann den Vorsitz im Personalrat. „Genau 20 Jahre habe ich mich mit der Personalratsarbeit beschäftigt. Es war eine ganz andere Arbeit, als in einer Schulklasse vor den Schülern zu stehen. Es hat sehr viel Spaß gemacht“, sagte die Saterländerin. Sie sei auch zuständig für Fragen gewesen, die mit Versetzungen und Abordnungen im Raum Friesland, Wilhelmshaven, Cloppenburg und Vechta zusammenhängen.

Nun sollte aber Schluss sein und so kandidierte sie in diesem Jahr nicht erneut für den Personalrat. Elisabeth Schramm freut sich auf die Pension und den wohlverdienten Ruhestand. Die Rektorin der Grundschule Barßel, Barbara Moormann, dankte ihrer Kollegin für ihre geleistete Arbeit. Neben der Versetzungsurkunde in den Ruhestand gab es einen bunten Blumenstrauß.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.