Nordkreis Einbrecher haben im Nordkreis Schulen ins Visier genommen. Eine „Häufung“ von Einbrüchen in Schulen bestätigt die Polizei. Zuletzt hatten die Einbrecher in der Nacht auf Mittwoch in der Grundschule am Markatal in Markhausen zugeschlagen. Gestohlen worden sei eine geringe Menge Bargeld, sagte Schulleiter Josef Trenkamp zur NWZ . Ärgerlicher sei aber der Schaden, der durch den Einbruch entstand. Ein Fenster und die Tür zum Schulleiterbüro wurden aufgehebelt. Auf 700 bis 800 Euro schätzt Trenkamp den Sachschaden.

In der gleichen Nacht stiegen Diebe in die Grundschule Neuvrees ein. Hier hatten sie allerdings kein Glück. „Wir haben grundsätzlich kein Bargeld in der Schule“, sagte Schulleiterin Monika Lammers. Lediglich leichte Schäden waren an der Außentür entstanden. „Die Aufregung unter den Schülern war natürlich groß“, schildert die Schulleiterin.

In der vergangenen Woche waren Einbrecher in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in die Ludgeri-Grundschule an der Barßeler Straße in Friesoythe eingebrochen. Und auch hier: „Der entstandene Schaden steht in keinem Verhältnis zur Beute, die die Diebe gemacht haben“, sagt Schulleiterin Annette Hackstette. Eine Außentür und die Spezialtür zum Sekretariat wurden beschädigt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass zwischen diesen Taten ein Zusammenhang besteht, ist zu vermuten. Die Polizei wollte sich allerdings nicht näher dazu äußern. Offenbar sind die Täter gezielt auf der Suche nach Bargeld, andere Wertgegenstände wie etwa Computer lassen sie links liegen.

Auch in Bösel haben die Diebe bereits zugeschlagen: In der Nacht vom 7. auf den 8. Juli stiegen sie in die St.-Martin-Grundschule sowie in die Oberschule in Bösel ein. In beiden Fällen gab es Schäden an Fenstern und Türen zu beklagen. Die Polizei rät, kein Bargeld in den Schulen aufzubewahren.

In die Grundschule Sedelsberg waren bislang unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag, 8., auf Mittwoch, 9. Juli, eingebrochen. Die Beute: rund 30 Euro, der Schaden: rund 1000 Euro.

In der Grundschule Marienschule in Barßel an der Friesoyther Straße hatten Täter zwischen Freitag, 4., und Montag, 7. Juli, zugeschlagen. Auch hier brachen die Täter diverse Türen und Schränke auf, erbeuteten nur eine geringe Menge Bargeld, verursachten erheblichen Schaden.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.