Hohefeld – Klein, aber fein! So präsentierte sich die Grundschule Hohefeld zum 95. Geburtstag. Und die Gäste aus nah und fern strömten gut gelaunt zum Schulfest, das mit unglaublich viel Liebe und Engagement des Personals, der Eltern und vor allem der Kinder organisiert worden war.

Und so begrüßte Schulleiterin Ulla Lück denn auch zuerst die Jungen und Mädchen mit den Worten: „Das ist eure Schule.“ Sie gab ihrer Hoffnung Ausdruck, dass diese Schule, die schon so manchen Sturm der Zeit überstanden habe, noch lange bestehen bleibe. Ob Landtagsabgeordneter Karl-Heinz Bley, Bürgermeister Johann Wimberg, sein Stellvertreter Egon Kruse, CDU-Fraktionsvorsitzender Liborius Hogarz, Kreistagsabgeordneter Bernd Hardenberg oder andere politische Vertreter: Sie alle werden sich diesen Satz im Hinblick auf die Diskussionen der jüngsten Vergangenheit gut merken. Weitere Gäste waren Pfarrer Leo Simon, der ehemalige Schulamtsdirektor Edo Henken und der ehemalige Schulleiter Alfons gr. Holthaus

Die mit viel Liebe von den Eltern gestaltete Fotochronik zeige, dass diese Schule immer von der Bevölkerung getragen worden und immer beseelt gewesen sei, „derzeit mit 57 aufgeweckten, fröhlichen Kindern", wie Lück sagte. Daher auch das Motto des Festes: „Schule ist Leben.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und was für ein Leben! Das bekam gleich nach seinem Grußwort Johann Wimberg zu spüren. Mit einem Korb voller Süßigkeiten war er angereist, weil die Regularien Geldzuwendungen zu diesem ungewöhnlichen Jubiläum von 95 Jahren nicht vorsähen. Den Kindern war es recht, und sie drängten sich um den Bürgermeister, dem dies sichtlich gefiel.

Lück dankte allen Eltern, auf deren Mithilfe immer Verlass sei, und den Sponsoren, die die große Tombola mit so schönen Preisen bestückt hätten. 2600 Lose wurden am Nachmittag zugunsten der Schule verkauft. Die Gewinner der Hauptpreise konnten sich über Reisen nach Berlin, Hannover und die Ostsee oder Eintrittskarten für den Centerpark und den Zoo Hagenbeck freuen.

Aber vor der Verlosung ging es erst einmal richtig los. Die Besucher tauchten ein in ein Feuerwerk aus Farben und Fröhlichkeit. Was gab es da nicht alles zu sehen und zu erleben! Die älteren Einwohner drängten sich vor den Schautafeln mit alten Klassenfotos und so mancher erkannte dort sich selbst oder liebe Verwandte wieder. Nebenbei konnte an der herrlichen Kuchentafel geschlemmt werden.

Schminkecke, Torwandschießen, Minigolf, Dosenwerfen, „Der-Heiße-Draht“, Holzschiffchenangeln und viele andere Spiele luden zum Mitmachen ein. Die Kinder konnten beim Spieleparcour Punkte sammeln und kleine Preise gewinnen. Langeweile war für alle ein Fremdwort!

Ohne Fußball geht es derzeit nicht. So stand auch die entzückende Modenschau zum Teil unter diesem Motto. Die 1. Klasse zeigte flotte Nationaltrikots und die 3. Klasse führte Fanhüte der Extraklasse vor. Die 2. Klasse wackelte als Roboter in verschiedenen Designer-Kreationen über den Laufsteg, und aus welchen Küchenutensilien das Brautkleid von morgen hergestellt werden könnte, war beim Lauf der 4. Klasse zu bewundern. Die Zuschauer gingen begeistert zum Takt der Musik mit und lachten über die witzige Moderation der Schulleiterin. Den kleinen Models stand die Freude ins Gesicht geschrieben.

Auch die fröhliche Aufführung des Schulchors unter Leitung der Musiklehrerin Silke Neumann begeisterte die Zuschauer. Die Schulhymne „Eibels Lied“ und die Lieder „Mein Jesus segne mich“, „Unsere Schule hat keine Segel“" sowie der „Kartoffelboogie“ reichten ihnen nicht. Zweimal mussten die Kinder eine schwungvolle Zugabe singen.

„Schule ist Leben“ – ein gelungenes Motto für einen gelungenen Tag.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.