Cloppenburg In einer an die Stadt Cloppenburg gerichteten Petition haben sich die Leiter der sieben Cloppenburger Grundschulen über die – aus ihrer Sicht – mangelhafte Umsetzung des EDV-Konzepts an ihren Einrichtungen beklagt. Wie berichtet, hatte der Verwaltungsausschuss am 3. Dezember 2012 beschlossen, bis Ende 2015 die sieben Grund- und zwei Oberschulen komplett mit Netzanbindung, Computern und entsprechenden Programmen sowie interaktiven Tafeln auszustatten. Die Kosten wurden seinerzeit auf insgesamt 567 000 Euro beziffert.

„Nun stellt sich heraus, dass der Plan nicht eingehalten werden kann, da die Ferien zur Umsetzung aller baulichen Maßnahmen anscheinend nicht ausreichen werden“, heißt es in der Petition, die am Mittwochabend in der Sitzung des städtischen Schulausschusses verteilt worden ist. Die Schulleiter schlagen deshalb vor, die Arbeiten auch an Schul-Nachmittagen laufen zu lassen, um die fristgerechte Umsetzung des EDV-Konzepts noch realisieren zu können. Die Stadt Cloppenburg verschlafe sonst eine Entwicklung auf dem Gebiet der neuen Medien, die nur schwer wieder einzuholen sei, heißt es weiter in der Petition. „Unterstützung für unsere Forderung erfahren wir von der Schulinspektion. Es wurde festgestellt, dass die Internet- und Smartboardnutzung viel früher hätte fertiggestellt werden müssen. Schon jetzt schneiden wir in der Mediennutzung schlecht ab“, konstatieren die Schulleiter.

In einem Sachstandsbericht wies die Stadtverwaltung die Kritik – teilweise – zurück. In der Grundschule Bethen und der Oberschule Pingel Anton seien die Arbeiten bereits abgeschlossen worden. In der Paul-Gerhardt-Schule und der Wallschule, in denen die Maßnahmen eigentlich auch schon Ende 2013 hätten ungesetzt sein sollen, müssten nun Anfang 2014 „Restarbeiten erledigt werden“. Auch die für kommendes Jahr auf dem Plan stehenden Grundschule Emstekerfeld und Johann-Comenius-Oberschule könnten davon ausgehen, dass ihre Maßnahmen „weitgehend abgeschlossen werden“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In 2015 sind dann die Grundschulen St. Augustinus und Galgenmoor sowie die Oberschule Pingel Anton (Außenstelle Galgenmoor) dran. In der St.-Andreas-Grundschule passiere erst einmal nichts, so der städtische Ordnungsamtsleiter Reinhard Riedel, weil man die – auf den im Sommer 2015 anstehenden Auszug der benachbarten Marien-Hauptschule folgende – Entwicklung (Stichwort Einrichtung eines Familienzentrums) abwarten wolle.

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.