Cloppenburg Zur Tagung „Wildbienenbündnis – Jeder kann etwas tun“ lädt das Museumsdorf Cloppenburg am Donnerstag 1. August zwischen 13 und 18 Uhr ein. Fünf Referenten berichten aus ihrem jeweiligen Tätigkeitsbereich, welche Möglichkeiten es zum Schutz und Erhalt der Wildbienen gibt. Darunter sind Fachkundige aus der Landwirtschaft, Bildung und einem kommunalen Betriebshof sowie aus Freiraumplanung und Insektenkunde. Sie geben praxisnahe Tipps und Hinweise, wie jeder einzelne schon mit kleinen Schritten etwas für die gelb-schwarz gestreiften Tiere tun kann, heißt es in der Veranstaltungsankündigung.

Zugleich soll die Veranstaltung einen Plattform zum Austausch für alle Vereine, Bauhöfe, Einrichtungen, Initiativen und für engagierte Menschen sein.

Anlass für die Tagung ist die anhaltende kritische Situation vieler Insektenarten, erläutern die Organisatoren. In Deutschland machten Insekten einen Großteil der nachgewiesenen Tierarten aus. Wie die Bienen sind sie wichtige Helfer des Menschen und für die Bestäubung unserer Kultur- und Wildpflanzen zuständig.

Viele der Arten würden jedoch immer seltener oder verschwinden ganz – die Ursachen dafür sind vielfältig. Allein in Niedersachsen sind laut Museumsdorf 60 Prozent der heimischen Wildbienen vom Aussterben bedroht. Aus diesem Grund spricht vieles dafür, sich energisch und aktiv für den Erhalt von Pflanzen- und Tierarten und auch insbesondere der Insekten einzusetzen, heißt es in der Ankündigung. Das Organisationsteam bittet um eine verbindliche Anmeldung zu der Tagung „Wildbienenbündnis“ im Museumsdorf unter sekretariat@museumsdorf.de oder unter Telefon  0 44 71/94 84 11.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.