Cloppenburg Ob an der Oberschule, dem Gymnasium oder den Berufsbildenden Schulen. Überall in Cloppenburg machen zurzeit Schüler ihren Schulabschluss. Damit stehen sie vor einer entscheidenden Frage: Was kommt jetzt? Wir haben mit Schulabsolventen verschiedener Cloppenburger Schulen über ihre Zukunftspläne gesprochen.

Vier junge Frauen von der BBS Technik wissen bereits, wo es für sie hingehen soll. Bei den einen sind die Pläne schon konkret, bei den anderen noch offener. Für zwei Absolventinnen soll es nach der Schule an die Universität gehen, die zwei anderen beginnen eine Ausbildung. Sie alle haben die Eigenschaft, kreativ zu sein.

Alicia Siemer (20)

Alicia Siemer

Nachdem Alicia Siemer ihr Abitur am Gymnasium gemacht hat, ging es für sie an die BBS Technik. Dort hat sie jetzt eine zweijährige schulische Ausbildung abgeschlossen und darf sich nun Gestaltungstechnische Assistentin (GTA) nennen. Das passe einfach zu ihr, sagt sie: „Ich bin ein sehr kreativer Mensch und habe viele Ideen, die ich zu Papier bringen möchte.“ Kunst, Englisch, Deutsch – das waren ihre Lieblingsfächer in der Schule. Mit ihrem jetzigen Abschluss kann sie das machen, was sie sich zum Ziel gesetzt hatte. Sie wird Mediengestalterin und hat schon eine Stelle in Bösel gefunden. Dort wird sie Plakate, Flyer und Logos für Firmen erstellen. „Ich habe in dem Bereich schon ein Praktikum gemacht“, sagt die 20-Jährige und weiß somit, was auf sie zukommt.

Sandra Kunert (18)

Sandra Kunert

Sandra Kunert hat an der BBS Technik ihr Fachabi in Gestaltung erfolgreich abgeschlossen. Weil Kunst immer ihr liebstes Fach war, wählte die 18-Jährige die Fachoberschule Gestaltung als schulischen Ausbildungsweg. Jetzt strebt sie ein Studium der Architektur oder der Landschaftsgestaltung an. „Ich interessiere mich für Architekturgeschichte und die verschiedenen Epochen“, erklärt die Absolventin. Und Mathe mache sie auch gerne. Daher wäre Architektur genau das Richtige. Genauso gut könnte sie sich vorstellen, in die Landschaftsgestaltung zu gehen. „Wir leben auf einem Bauernhof und haben eine große Gartenanlage“, erzählt Sandra. Daran arbeite sie immer sehr gerne. Ihr Jahrespraktikum habe sie außerdem beim Floristen gemacht. Die Zukunft kann also kommen.

Marieke Ahlers (18)

Marieke Ahlers

Marieke Ahlers schlägt ebenfalls den Weg zur Mediengestalterin ein. Bis zur zehnten Klasse besuchte die 18-Jährige die Realschule. Zuerst wollte sie in die Tiermedizin gehen, entschied sich dann doch für den gestalterischen Bereich. Das liege ihr gut, sagt die Absolventin: „Ich bin ein sehr kreativer Mensch und fotografiere gerne.“ Eine schulische Ausbildung an der BBS Technik bot sich an. Hier machte auch sie jetzt den Abschluss zur Gestaltungstechnischen Assistentin (GTA). In einer Ausbildung in Friesoythe wird sie ihr theoretisch erworbenes Wissen nun in die Tat umsetzen können. „Das Unternehmen hat einen eigenem Mediengestaltungsbereich“, erklärt sie. Flyer und Visitenkarten werden zu ihren Aufgaben gehören. Zusätzlich übernimmt sie die Produktfotografie.

Louisa Gehlenborg (19)

Louisa Gehlenborg

Ihr Fachabi an der Fachoberschule Gestaltung hat Louisa Gehlenborg jetzt erfolgreich an der BBS Technik absolviert. Gestaltung passe zu ihr, denn sie habe „schon immer gerne gezeichnet“. Doch für die 19-Jährige soll es jetzt nochmal in einen anderen Bereich gehen. „Ich will erstmal ganz viele Praktika machen. Im Kindergarten, in der Entzugsklinik, bei der Caritas“, zählt die Absolventin einige Beispiele auf. Sie möchte sich beruflich im Sozialen orientieren und deshalb Soziale Arbeit studieren. „Ich helfe anderen Menschen gerne“, erklärt sie. „Man hat dann das Gefühl, etwas geleistet zu haben.“ Am liebsten würde Louisa später in einer Entzugsklinik arbeiten, aber auch die Arbeit in Psychiatrien oder mit schwer erziehbaren Kindern käme infrage.

Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.