Cloppenburg Man kommt zur Tür rein und lässt den Blick schweifen. Volle Tische, Männer und Frauen, die Kaffee trinken, eine angenehme und vertraute Atmosphäre. Die „Kontaktstelle für psychisch kranke Menschen, deren Angehörige, Freunde und ...“ ist ein Ort für alle, die Gemeinschaft suchen und nicht allein sein wollen. Es gibt Eier, Hotdogs und andere Snacks für kleines Geld, die Tasse Kaffee kostet nur 30 Cent. An manchen Abenden sind trotz der Centbeträge 70 Euro in der Kasse, rund 50 Gäste kommen täglich vorbei, erzählt Elisabeth Hemmen, Vorsitzende der ehrenamtlich betriebenen Kontaktstelle. Sie sei jeden Tag im Jahr geöffnet.

Am Donnerstag gab es Besuch in Anzug und Krawatte: Martin Steinbrecher und Jürgen Lehmann von der Wirtschaftlichen Vereinigung Oldenburg „Der kleine Kreis“ überbrachten eine große Spende auf kleinem Scheck: 7500 Euro haben die Unternehmer aus dem Oldenburger Land bei ihrem alljährlichen Schlossabend für die Cloppenburger Einrichtung gesammelt.

„Ich war ganz überrascht und habe mich so sehr gefreut“, sagte Elisabeth Hemmen beim Pressegespräch. Die Spende werde gebraucht, denn darauf sei die Einrichtung angewiesen. Das Mobiliar sei veraltet, das Internet-Café hinke der technischen Entwicklung ein wenig hinterher und sie würde gern Ausflüge organisieren. „Ich habe schon so viele Pläne“, schwärmte sie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele der Besucher wollen nicht allein sein, kommen einfach mal vorbei und kommen danach über Jahre wieder. So wie Hermann Meyer, der vor zehn Jahren einer der ersten Gäste war. „Ich war betroffen, und das hat mir hier richtig gut getan“, erinnert sich Meyer, der die Kontaktstelle heute leitet und einen Fahrdienst anbietet, um auch anderen aus der Gegend den Weg leicht zu machen. So wie Meyer geht es vielen: Sie kamen mit persönlichen Nöten, blieben, bis es ihnen besser ging, und kommen bis heute fast täglich.

Etwa 80 Prozent der 38 Ehrenamtlichen, die die Kontaktstelle am Laufen halten, waren oder sind selbst Betroffene. „Hermann hat auch Freundschaften hier geschlossen, heute fahren sie auch mal zusammen zum Fußball“, ergänzt Vorsitzende Hemmen.

Angeschlossen an die Kontaktstelle in der Kirchhofstraße 14 ist der Krisendienst für Menschen in seelischen Nöten, der sich an Wochenenden und Feiertagen um Frauen und Männer kümmert, die in eine seelische Notlage geraten sind, sich in einer akuten Lebenskrise befinden oder fachliche Unterstützung wünschen. Dort wird professionelle Hilfe geboten. Oft entsteht der Kontakt auch über die Kontaktstelle, erzählt Elisabeth Scheffczyk vom Krisendienst. „Wir füllen eine wichtige Lücke, die gerne und viel genutzt wird.“

„Über psychische Erkrankungen spricht man nicht gerne, darüber liegt immer noch ein gesellschaftliches Tabu. Umso wichtiger ist solch eine Einrichtung“, fand Martin Steinbrecher, Vorstandsvorsitzender des Kleinen Kreises. Neben dem Scheck zeigten die Unternehmer noch eine kleine, aber nette Geste, indem sie die für das Gespräch zubereiteten Schnittchen nicht anrührten. „Ich finde, das sollte den Leuten hier zu Gute kommen.“

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Sascha Sebastian Rühl Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.