Bösel Leistung muss belohnt werden. Das hat sich wohl auch Marius Eriksen gedacht, als er sein Projekt „Ich bin einFach besser“ ins Leben gerufen hatte. Darin werden Kinder und Jugendliche der sechsten und siebten Jahrgänge mit einem Anreiz motiviert, ihre schulischen Leistungen zu verbessern.

Und wie geht das am Besten? Mit Geld. So konnten jetzt Schülerinnen und Schüler an der Oberschule Bösel eine Urkunde und zehn Euro als Belohnung dafür in Empfang nehmen, dass sie sich in einem Fach um eine Note verbessert hatten. Noch besser ist aber: Die Klassen 7b und 7c des vergangenen Schulhalbjahres können sich über einen Zuschuss in Höhe von 200 Euro für ihre Klassenkassen freuen.

Schulleiterin Dorothea Kuhlmann-Arends lobte die Anstrengungen der Schülerinnen und Schüler und sagte an die Schüler gerichtet, die im vergangenen Schulhalbjahr nicht daran teilgenommen hatten, sie sollten das als Anreiz sehen, sich ebenfalls zu beteiligen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oft fehle es jungen Menschen an Durchhaltevermögen, heißt es von Seiten der Marius-Eriksen-Stiftung. Deshalb solle die Leistung der Schüler anerkannt werden. Besonders wichtig sei das Arbeits- und Sozialverhalten. Aber insgesamt darf sich der Notendurchschnitt nicht verschlechtern, lautet eins der wenigen Kriterien.

Marius Eriksen hatte im Jahre 2000 eine Stiftung gegründet mit dem Ziel, vom Schicksal benachteiligte Menschen zu fördern. Vor allem liegt ihm dabei die Bildung von Kindern und Jugendlichen am Herzen. 2003 wurde Eriksen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Zu Beginn des Schulhalbjahres hatte ein Vertreter der Stiftung in der Böseler Oberschule darüber berichtet.

Dorothea Kuhlmann-Arends freute sich über die Anerkennung und die Leistung der Schüler.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.