Friesoythe Die ehemaligen Schüler des Abiturjahrgangs 1966 des Albertus-Magnus-Gymnasiums Friesoythe trafen sich jetzt, 50 Jahre nach ihrer Reifeprüfung, zum zweiten Mal wieder. Vor 40 Jahren gab es ein erstes Wiedersehen. Noch sehr überschaubar war die damalige Abiturientenzahl im Vergleich zu heutigen Zahlen. Der dritte Abiturjahrgang des Gymnasiums zählte nur zwölf Reifeprüflinge, von denen neun am Treffen teilnahmen. Juristen und Lehrer waren nach dem Abitur die am häufigsten gewählten Berufe des Jahrgangs. Aus Stadt Hagen, Bad Bentheim und Löhne waren die längsten Anreisen zu bewältigen.

Treffpunkt war vor der ehemaligen Schule. Nach der Begrüßung führte Studiendirektorin Marianne Liebig von der Schulleitung die neun ehemaligen Schüler durch den inzwischen stark erweiterten Gebäudekomplex. Auch das einstige Klassenzimmer im ältesten Gebäudeteil der Schule wurde in Augenschein genommen und noch einmal die alte Sitzordnung eingenommen. Nachdem alle ihren Platz gefunden hatte, händigte die Studiendirektorin die 50 Jahre alten Abiturklausuren aus. Die guten Noten wurden mit einem zufriedenen Lächeln quittiert und über weniger gute Beurteilungen blätterte man großzügig hinweg.

Nach der Besichtigung der Schule lud Klassenkameradin Inge Nollmann zum Mittagessen zu sich an der Soestenallee ein. Nach den Gaumenfreuden wanderten die Ehemaligen von der Soestenallee zum „Dat Lütje Café“ am Grünen Hof. Bei Kaffee und Kuchen schwelgten die einstigen Gymnasiasten weiter in Erinnerungen. In gemütlicher Runde bei leiser Hintergrundmusik hieß es immer wieder „Weiß du noch….“ oder „Kannst du dich erinnern, wie wir damals….“. Bei bester Stimmung und großer Freude über das Wiedersehen ließen die Ehemaligen ihr Treffen ausklingen. Beklagt wurde nur, dass die Zeit viel zu schnell vergangen sei, daher sprachen sich alle für ein weiteres Wiedersehen aus. Viel Lob gab es für die drei Initiatoren des Treffens, Inge Nollmann, Margret Diekmann, beide aus Friesoythe sowie für Hermann Moormann aus Thüle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.