CLOPPENBURG Mehrere Schülerinnen und Schüler wurden für ihre Leistungen ausgezeichnet. Die Festrede hielt der neue stellvertretende Direktor.

Von Bodo Meier CLOPPENBURG - „Ich habe nur das gemacht, was die Lehrer gesagt haben.“ So schlicht hat Daniel Vaske aus Lastrup seine Traumnote 1,0 in der Fachoberschule Technik begründet. Auch bei Johannes Heitmann aus Ermke vom Fachgymnasium Technik „lief es ganz gut“, wie er es nannte: Gesamtnote 1,1 und damit bestes Abitur im Kreis Cloppenburg.

Vaske gehört zu den 175 Absolventen der Fachoberschule Technik (FOT) und Gestaltung (FOG) und der Berufsfachschule Technischer Assistent für Informatik (TAI), die am Freitagnachmittag ihre Zeugnisse für die Fachhochschulreife erhielten. Für das „richtige Abitur" hat dagegen Heitmann mit 68 weiteren Schülern des Fachgymnasiums Technik (FGT) der Berufsbildenden Schulen Technik am Sonnabend die Reifezeugnisse bekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Siegfried Schliedermann rief die Absolventen zum Träumen auf. „Setzen sie sich Ziele“, sagte der stellvertretende Schulleiter in seiner Festrede und nutzte damit die Gelegenheit, sich erstmals öffentlich vorzustellen. Durch Rückschläge sollten sich die Schüler nicht entmutigen lassen. Aus gemachten Fehlern sollten sie lernen. „Machen sie es beim nächsten Mal besser“, sagte Schliedermann.

Aline Schlösser von der FOG sprach am Freitag in der Abschiedsrede der Schüler über Taschen. Dabei ging es nicht nur um den Wandel der Tragehilfe selbst, sondern auch um deren Inhalt: dem Wissen und der Frage, wohin tragen wir die Tasche zukünftig. Alexander Tranowski vom FGT sprach am Sonnabend über die „Elite Deutschlands“, den „Abiturienten“, dem Teamwork des Jahrgangs und vom Ende, der vor dem nächsten Anfang stehe.

Gekonnt spielten Serge Friesen und Johannes Wilhelm den Sketch „The Psychiatrist“ von Reginald Hill. Nils Neumann nahm die Lehrer in seiner Show „Lehrer aus dem Blickwinkel ihrer Schüler“ aus Korn. Mit dem gemeinsamen Lied „Ein schöner Tag“ gingen die jeweiligen Feiern zu Ende.

Ausgezeichnete Schülerinnen und Schüler

Für herausragende Leistungen hat BBS-Technik-Direktorin Margot Wiedenfeld von der Fachoberschule Technik die Cloppenburger Andrej Konschu (Durchschnitt 2,0), Udo Hermes (1,6), Jörn Josewski (1,7) sowie Tobias Fredeweß aus Friesoythe (1,8) ausgezeichnet.

Von der Fachoberschule Gestaltung erhielten Auszeichnungen Roman Morkel, Höltinghausen (2,1); Eugen Schäfer, Werlte (2,1); Bianka Eilers, Friesoythe (1,5) und die Cloppenburger Marion Rumpke (2,0) und Maria Urban (2,0).

Von der Berufsfachschule Technischer Assistent für Informatik Valentin Witt, Quakenbrück (1,5).

Vom Fachgymnasium Technik konnte Wiedenfeld für eine „Eins vor dem Komma" neben Johannes Heitmann, Ermke (1,1) noch auszeichnen: Mike Koopmann, Hemmelte (1,9); Tobias Moormann, Lastrup (1,7); Christoph Sommer, Elsten (1,2); Andreas Bruns, Dwergte (1,5); Eugen Lisner, Quakenbrück (1,9) und die Cloppenburger Barbara Freye (1,5) und Alexander Meirowski (1,7).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.