Barßel Langweilige Ferien für die daheim gebliebenen Mädchen und Jungen gibt es bisher in Barßel nicht. Dafür sorgt der Ferienpass der Gemeinde Barßel. Die ersten rund 40 Angebote sind schon gelaufen. Es gibt und gab bisher viel Spaß mit dem kleinen Pass. Das zeigt ein Blick auf die rund 50 Veranstaltungen, die angeboten wurden.

„Wir haben etwa 300 Pässe verkauft. Damit haben wir in etwa das Vorjahresniveau an verkauften Pässen erreicht“, sagt Gemeindejugendpfleger Hartmut Börchers, der die Ferienpassaktion leitet. Bei den Angeboten habe man wieder auf altbewährte Veranstaltungen zurückgegriffen. Nicht mehr im Angebot sind verschiedene Fahrten zu den großen Freizeitparks. „Die wurden in den vergangenen Jahren leider nicht mehr so angenommen“, sagt Börchers.

Dafür habe man Ausflüge in Zoos und Parks der hiesigen Region angeboten und das mit Erfolg, so der Gemeindejugendpfleger. So waren die Fahrten zum Tier- und Freizeitpark Thüle, der Besuch der Freilichtbühne Meppen, die Fahrt zur Spielstadt Wangerland, zum Freizeitpark Schloss Dankern oder der Besuch des Jaderparks in Jaderberg immer ausverkauft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ohnehin waren die meisten Veranstaltungen fast immer ausgebucht. Nur bei einigen Veranstaltungen blieben wenige Plätze frei. Allerdings waren einige Angebote auch nur klein ausgerichtet wie das Pizza-Backen, der Bau von Vogelnistkästen oder Lichtpunktschießen“, sagt Börches. Renner waren in diesem Jahr der bunte Vormittag bei der Feuerwehr in Barßel, der Treckerführerschein oder eben die Fahrt zur „Phänomania Wangerland“. Auch Kreativangebote gehören dazu.

„Erfreulich ist, dass alle Veranstaltungen durchgeführt werden konnten und es keine Ausfälle oder Absagen gab. Auch gab es bei den bisherigen 37 durchgeführten Programmpunkten keine Zwischenfälle oder Unfälle. Es gingen keine Kinder beim Besuch von Freizeitanlagen verloren’“, so der Gemeindejugendpfleger.

Bis zum Ende der Sommerferien stehen noch 13 Veranstaltungen aus. So unter anderem die Fahrt zum Tierheim Sedelsberg, das Abenteuer im Moor- und Fehnmuseum in Elisabethfehn, die Schnitzeljagd oder der Erlebnistag bei den Pfadfindern in Reekenfeld. Mit dem Bau von Skulpturen am Mittwoch, 14. August, dem letzten Sommerferientagtag in diesem Jahr, endet die Ferienpassaktion der Gemeinde Barßel.

Diese wird es auf jeden Fall im kommenden Jahr zu den Sommerferien wieder geben. Alles rund um den Ferienpass gibt es auch im Internet.


Mehr Informationen unter   www.ferienpass-barssel.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.