FRIESOYTHE Der Kreativität freien Lauf gelassen haben die Schüler der Klasse 5c des Albertus-Magnus-Gymnasiums Friesoythe (AMG) bei einem Projekt namens „Monsterschuh“. Im Rahmen des Kunstunterrichts entwarfen die jungen Schuhdesigner Modelle namens „Spider-Schuh“, „Dr. Nashorn“, „Wolfgang Amadeus Ratte“ oder „Papagei Lustig“.

So ausgefallen und originell wie die Namen sehen die selbst gebastelten Schuhe der Schüler auch aus. Die farbenfrohen und schrillen Modelle sind derzeit im Schaufenster des Schuhhauses Drees in Friesoythe ausgestellt. In vier Doppelstunden haben die 32 Schülerinnen und Schüler ihre Schuhmodelle selbst entworfen und dann ihrem Entwurf entsprechend gebastelt. Bei der Herstellung der „Monsterschuhe“ kam die „Pappmachee“-Technik zum Einsatz. In mehreren Lagen haben die Schüler einen alten Schuh, der bestenfalls nicht mehr benötigt wird, da er nach der Transformation zum „Monsterschuh“ nicht mehr tragbar sein wird, mit Papier beklebt. Anschließend wurde der Schuh nach belieben bemalt und zusätzlich noch mit aufgeklebten Nasen, Mündern, Ohren und Beinen aus verschiedensten Materialien verschönert. Kunstlehrerin Monika Massanz:

„Markenkleidung und Markenschuhe sind für viele Kinder ein Muss, wenn es darum geht, in der Gruppe akzeptiert zu werden und dazuzugehören. Dabei bleiben häufig die Individualität und die eigene Kreativität auf der Strecke. Bei diesem Projekt sollen die Schüler sich einmal von Modetrends befreien, indem sie ihren selbst angefertigten Schuhe ein ganz eigenes Aussehen und sogar einen eigenen Charakter geben“. So hat Jonas Willer bei seinem „Dr. Nashorn“ das Horn aus einer Eierschachtel geformt und mit Heißkleber aufgeklebt. Der „Spider-Schuh“ von Patrick Langen wurde zusätzlich noch mit acht Pfeiffenreinigern als Beine und Augenbrauen sowie Kunststoffaugen verziert. „Wolfgang Amadeus Ratte“ von Justus Dedden hat dieselbe Frisur wie der Musiker und trägt einen Zylinder. Große Schneidezähne zieren sein Gesicht und charakterisieren ihn definitiv als Ratte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bewertet wurden die Schuhe der jungen Künstler nach den Kriterien Individualität, Originalität und Ideenreichtum, handwerkliche Sorgfalt wie Farbeinsatz und Gestaltung der Form, sowie die pünktliche Abgabe. Heraus gekommen sind jede Menge kreativer Arbeiten, die es auf jeden Fall verdient haben, der Öffentlichkeit präsentiert zu werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.