Friesoythe Es war ein Wettbewerb, der es in sich hatte. Denn die 60 angehenden Landwirte, die an dem Bundeswettkampf der deutschen Landjugend teilnahmen, mussten nicht nur mit Fachwissen glänzen. Die Berufsfachschüler und Auszubildenden im Bereich Landwirtschaft der Berufsbildenden Schulen (BBS) Friesoythe mussten auch in anderen Bereichen überzeugen.

Einen Vormittag lang führte der Wettbewerb die Schüler durch fünf Stationen. Zunächst wurde das Allgemeinwissen abgefragt. Dabei ging es unter anderem um Fragen zu Märchen, Geografie und Chemie. In einem zweiten Block ging es dann um berufsspezifische Fragen rund um die Landwirtschaft, zum Beispiel Tieranatomie und Fütterungstechnik. An einer dritten Station mussten die Schüler ihr Wissen zu Getreidearten, Dünger und Futtermittel beweisen.

Anschließend mussten die künftigen Landwirte ihren Ausbildungsbetrieb vorstellen. Dazu konnten sich die Schüler im Vorfeld vorbereiten und setzen so anhand von Power-Point-Präsentationen und Schautafeln die Unternehmen gekonnt in Szene. Zum Schluss ging es in die Werkstatt. Dort mussten die Schüler nach Vorgabe einer Bauanleitung selbst einen Flaschenöffner herstellen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die ganzen Übungen am besten absolviert haben Nils Blome (3. Ausbildungsjahrgang), Lukas Willenborg (2. Ausbildungsjahrgang) und Lars Reinken (1. Ausbildungsjahrgang). Die drei Sieger nehmen am Bezirksentscheid in Rostrup teil.

Die Siegerehrung übernahm Thomas König, Vorsitzender des Friesoyther Ortslandvolkverbandes. Er überreichte auch die Präsente, die die Landjugend bereitstellte.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Berufswettbewerbes. Das war eine runde Sache, die allen viel Spaß gemacht hat“, sagte Berufsschullehrer Norbert Berssen, der den Wettbewerb gemeinsam mit seinem Kollegen Hartmut Raabe organisiert hatte. Die kleinen Übungen seien zudem eine gute Vorbereitung für spätere Prüfungen.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.