Bösel An vielen Schulen in Deutschland gibt es sie: die Streitschlichter – Schüler, die eingreifen, wenn es Zank und Streit auf dem Schulhof gibt. Auch die Böseler Grundschule St.-Martin-Schule setzt auf die Fähigkeiten ihrer Streitschlichter. Grundschullehrer Daniel Wulfen und Sozialpädagogin Manuela Herbst haben jetzt Kinder zu Streitschlichtern und Mediatoren ausgebildet.

Zur Ausbildung gehört eine wöchentliche Schulung, ein regelmäßiges Training, denn sicheres Auftreten, Gerechtigkeitssinn, Erkennen von Stimmungen, Eingehen auf Gefühle, Gesprächsführung kann man lernen. Drei Regeln sind besonders wichtig: Jeder lässt jeden aussprechen, Schimpfwörter sind verboten. Streitschlichter sind immer neutral. Das Gespräch ist immer vertraulich.

Jetzt wurden die 15 neuen Streitschlichter ihren Mitschülern vorgestellt. Sie tun ihren Dienst freiwillig, sind alle hochmotiviert und wollen gerne Verantwortung übernehmen. Wulfen und Herbst setzen dabei darauf, bei Schülern soziale und emotionale Kompetenzen zu entwickeln: Sie vermitteln Kommunikations- und Konfliktfähigkeit ebenso wie einen Zugang zur eigenen Gefühlswelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Streitschlichter helfen, Gewalt auf dem Schulhof zu vermeiden und sorgen für ein friedliches Miteinander in der Schule“, lobt Schulleiterin Rita Schorling. Und darin seien sie sehr viel erfolgreicher als Lehrer mit Strafarbeiten und Verweisen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.