CLOPPENBURG Einen neuen Arbeitskreis „Bildung und Wissenschaft“ hat der CDU-Stadtverband Cloppenburg während seiner jüngsten Vorstandssitzung gegründet. „Wir setzen uns in diesem Arbeitskreis für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und junger Menschen in der übrigen Ausbildung ein“, erklärte CDU-Stadtverbandschef Bernard Südbeck.

Zum Vorsitzenden des Arbeitskreises wählten die Vorstandsmitglieder einstimmig den jungen Wissenschaftler Dr. Marco Beeken. Unterstützt wird er von der Schuldirektorin Doris Lorenz, dem Rechtsanwalt Heiko Borchert und dem Ratsherrn Ludger Koopmeiners.

Mit dem gebürtigen Cloppenburger Beeken, der Chemie an der Universität Oldenburg studiert und dort vor kurzen auch promoviert hat, glaubt die CDU den richtigen Mann gefunden zu haben. So ist Wissenschafts-Kommunikation ein Fachgebiet von Beeken. Der Arbeitskreis will in einen engen Dialog mit Schülern, Auszubildenden, Studenten und Unternehmern aus der Region eintreten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.