Cloppenburg Jeweils 1000 Euro haben die Service-Personal-Dienstleistungen GmbH sowie die beiden Taxiunternehmen Bornemann und Siemer (alle Cloppenburg) für die DKMS-Typisierungsaktion am Sonnabend, 21. Januar, in Cloppenburg gespendet. Einen symbolischen Scheck übergaben am Mittwochnachmittag Thomas Brassel (Service-Personal-Dienstleistungen) und Mike Bieder (Taxizentrale) an Vertreter des Organisationsteams.

Wie berichtet, hat die dreijährige Lina aus Cloppenburg Blutkrebs. Sie braucht dringend einen Stammzellenspender, der ihr Leben retten kann. Die Registrierungsaktion geht am 21. Januar von 11 bis 16 Uhr in der BBS Technik am Lankumer Feldweg 1 über die Bühne.

Um möglichst viele potenzielle Stammzellenspender im Alter von 17 bis 55 Jahren zu erreichen, hat BBS-Schulleiter Heinz Ameskamp am Mittwoch in einem Brief an Betriebe im Landkreis zur Teilnahme an der Typisierung aufgerufen. „Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Blutkrebspatienten Hoffnung auf ein zweites Leben zu schenken“, schreibt Ameskamp.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und auch das Organisationsteam, dem Irmgard Kohl, Josef Kuper, Mike Bieder, Mechtild Krugmann, Claudia Sondermann, Josef Quatmann, Ruth und Martin Decker (Linas Großtante und Onkel) sowie der stellvertretende Landrat und Bürgermeister Hermann Schröer (CDU) als Schirmherr angehören, hoffen auf eine große Beteiligung. Mit dabei ist auf jeden Fall die Bundeswehr, bei der Linas Vater arbeitet.

Die Organisatoren sind auf weitere Geldspenden angewiesen, denn eine Typisierung kostet 40 Euro. Und es ist nicht so, dass jeder, der sich registrieren lässt, auch 40 Euro zahlen muss.

Für das leibliche Wohl ist am Registrierungstag ebenfalls gesorgt. Das Deutsche Rote Kreuz bietet eine Erbsensuppe an. Und gegen eine Spende werden in der Caféteria Speisen und Getränke angeboten.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.