Der Schützenverein Neuscharrel hat in diesem Jahr das Saterland-Pokalschießen ausgetragen. Holger Lüpkes, 1. Vorsitzender der Schützen in Neuscharrel, begrüßte herzlich die Schützen der sechs teilnehmenden Vereine und wünschte allen „gut Schuss“.

Bisher wurde der große Wanderpokal sechsmal ausgeschossen. Zweimal pro Jahr, stets im Frühjahr und im Herbst, wetteifern die Saterländer Schützenvereine und Neuscharrel um den Pokal. Behalten darf ihn am Ende der Verein, der den Pokal in den vergangenen drei Jahren am häufigsten bekommen hatte. Das war dreimal „Tell“ Hollen und dreimal Sedelsberg. Jetzt hat der Pokal seine Reise beendet und „Tell“ Hollen nahm ihn stolz mit nach Hause. Die Schützen hatten einen Vorsprung von vier Ringen gegenüber denen aus Sedelsberg. Nun ging es auch um den neuen Wanderpokal, der wie sein Vorgänger von Saterlands Bürgermeister Hubert Frye gestiftet wurde. Die „Tell“-Schützen errangen knapp vor „Hubertus“ Scharrel den ersten Platz und bekamen somit auch den neuen Wanderpokal. Die Ergebnisse des Pokalschießens: 1. „Tell“ Hollen (1176,9 Ringe), bester Schützen Freihand: Jens Hinrichs (101,4), bester Schütze Auflage: Frank Dumstorff (103,8); 2. „Hubertus“ Scharrel (1173,8), beste Schützin Freihand: Daniela Janssen (89,2), beste Schützin Auflage: Anita Tellmann (105,1); 3. „Friesenkönig Radbod“ Bollingen-Bibelte (1168,7), beste Schützin Freihand: Corinna Brumund (98,2), beste Schützin Auflage: Kerstin Ackermann (103,8); 4. Neuscharrel (1164,6), bester Schütze Freihand: Bernd Kuper (90,1), bester Schütze Auflage: Berthold Ortmann (103,7); 5. „Gut Ziel“ Strücklingen (1150,5), bester Schütze Freihand: Conrad Bartjen (95,1), beste Schützin Auflage: Irmgard Ernst (101,6); 6. Sedelsberg (1141,6), bester Schütze Freihand: Reiner Dumstorff (93,4), bester Schütze Auflage: Josef Steenken (103,4).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Pokal beim Bürgermeister- und 1. Vorsitzender-Schießen gewann Stefan Dumstorff von „Tell“ Hollen mit 103,3 Ringen. Für die Auswertung waren Maria Eilers aus Neuscharrel und Frank Westerhoff aus Scharrel zuständig. Standaufsicht hatten Annemarie Willenbrink und Claudia Thoben. Lüpkes beglückwünschte alle Sieger und dankte allen Schützen für die Teilnahme und den reibungslosen Verlauf des Pokalschießens.

Über eine Spende in Höhe von 498,45 Euro freute sich jetzt Hermann Reiners, Vorsitzender des Friesoyther Vereins „Jedem Kind eine Chance“. Dieser unterstützt bedürftige Kinder und Jugendliche. Der Betrag stammt aus der Pfandbox des Edeka-Centers in Friesoythe. Marktleiter Tilo Peters überreichte dem Vereinsvertreter das von Kunden eigens für den Vereins gespendete Geld. „Die Spende kommt der Arbeit des Vereins zugute“, freute sich Reiners.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.