Im Jahre 1969 – dem Jahr der Mondlandung – sind sie aus der Schule in Bösel entlassen worden. Nach nun 50 Jahren trafen sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler jetzt wieder. Mit einer Kaffeetafel im Böseler Heimathuus begann das dritte Klassentreffen der ehemaligen Schüler. Anschließend ging es mit dem Bus durch die Gemeinde Bösel.

Bürgermeister Hermann Block gab interessante Informationen über die Gemeinde, über die Neubaugebiete in Bösel und Petersdorf und den Dorfpark. Anschließend wurde das Museum am Pallert besichtigt. Nach einem gemeinsamen Abendessen war gemütliches Beisammensein angesagt und alte Erinnerungen wurden ausgetauscht. Organisiert hatten das Klassentreffen Günter Nordenbrock, Maria Schöning, Hildegard Cloppenburg und Hans-Georg Preuth.

Berichte und Wahlen standen auf der Tagesordnung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Bösel, zu dem der zweite Vorsitzende Herbert Knies die Mitglieder begrüßen konnte. Der Förderverein zählt nun 182 Mitglieder. „An der Mitgliederzahl wollen wir noch arbeiten. Wir freuen uns über weitere Mitglieder“, so Knies.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seinem Jahresbericht stellte er den Stellenwert und die Bedeutung des Fördervereins in den Mittelpunkt. So hat der Förderverein im vergangenen Jahr viele Maßnahmen finanziell unterstützt. Ein Navigationsgerät für das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) konnte angeschafft werden, das direkt den Einsatzort von der Einsatzstelle übermittelt bekommt. Unterstützt wurde die Anschaffung von Poloshirts und Wintermützen für alle Feuerwehrkameraden. Auch die Kosten für einen Bus zum Kreisfeuerwehrtag wurden übernommen. Die Jugendfeuerwehr erhielt einen Zuschuss für das Pfingstzeltlager. In diesem Jahr wird die Anschaffung eines Zeltes für die Jugendfeuerwehr finanziell unterstützt.

Einstimmige Ergebnisse gab es bei den Vorstandswahlen. Zweiter Vorsitzender bleibt Herbert Knies, Kassenwart Günter Deeken, Schriftführer Thomas Höffmann. Beisitzer sind Ludger Meiners und Johannes Theilmann. Erster Vorsitzender ist Franz-Josef Nording.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.