Am frühen Sonnabendmorgen haben sich die ehrenamtlichen Helfer des Arbeitskreises „Hilfe für Tschernobyl-Kinder“ nach dem Reisesegen von Diakon em. Clemens Themann auf den etwa 2000 Kilometer langen Weg nach Tschernobyl gemacht. Ralf Meyer, Jörg Lübbe, Frank Schwalm, Ludger Meiners, Ludwig Wreesmann, Maria Block, Hans Olliges, Franz Niemöller, Viktor Meister als Dolmetscher, Alfons Elberfeld und Martin Pille sind zum 21. Humanitären Hilfstransport des Arbeitskreis mit zwei Lkw und zwei Wohnmobilen unterwegs.

Das ganze Jahr über sind die Hilfsgüter gesammelt und verpackt worden. So gehören etwa 2500 Bekleidungspakete und andere Hilfsgüter wie zum Beispiel Rollstühle und Rollatoren zur Ladung. Lebensmittel sollen dort vor Ort gekauft werden. Die Gruppe verteilt alles mit Hilfe des dortigen Roten Kreuzes. Am kommenden Freitag, 15. April, werden die Helfer in Bösel zurückerwartet.

Zur Generalversammlung des Bezirks Nord des Böseler Heimatvereins konnte der zweite Vorsitzende Jürgen Skazylas die Mitglieder begrüßen. Erstmals war auch der bisherige Bezirk Overlahe dabei, der künftig im Bezirk Nord integriert ist. In seinem Jahresrückblick erinnerte Skazylas an die Teilnahme am Umwelttag, die Veranstaltungen auf der Streuobstwiese, das gut besuchte Osterfeuer und an die Adventsfeier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Veränderungen bei den Vorstandsposten gab es bei den Vorstandswahlen. Einstimmig wurde Jürgen Skazylas zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er ist damit Nachfolger von Jürgen Kühter, der nicht wieder kandidierte. Sein Nachfolger wurde Heinrich Looschen.

Das „Urgestirn“ des Bezirks kehrt damit in die Vorstandsriege zurück. Neuer Schriftführer ist Benjamin Dirks, der Andreas Meister nachfolgt. Kassenwart bleibt Daniel Tapken. Den erweiterten Vorstand bilden Ludger Preuth, Günter Zielinski, Theo Gelhaus, Bernd Runden, Ewald Nagel und Heinrich Höffmann.

Auch für 2016 haben die Heimatfreunde sich einiges vorgenommen. Bereits erledigt sind der Umwelttag, die Frühjahrspflege der Streuobstwiese und das Osterfeuer. Im Sommer ist eine Fahrt geplant. Auch Arbeiten auf dem Spielplatz Eichenweg stehen an.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.