Betrifft: Kommentar von Peter Linkert „Jubel über Turnhalle“ (NWZ  vom 26. Juni)

Der Kommentar bedient die üblichen Klischees der Meinungsmache: Die Wählergemeinschaft (Löningen, Anm. der Redaktion) betreibt „Totalopposition“. Es geht ihr „ums Prinzip“. Sie hat für „Kinder und Sport“ nichts übrig. Die Fakten sehen aber völlig anders aus.

Nachweislich hat sich die Wählergemeinschaft stets für eine Turnhalle an der Gelbrinkschule eingesetzt.

Selbst die Einrichtung der Verlässlichen Grundschule an diesem Standort geht auf einen Antrag der Wählergemeinschaft zurück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenso verhält es sich mit der Erhöhung der Zuschüsse an Sportvereine. Sie ist einer hartnäckigen Initiative der Wählergemeinschaft zu verdanken.

Wenn nun angeblich die Stadt Löningen kein Geld für den Bau einer Sporthalle hat und jetzt mit „Paten“ um Spenden geworben wird, sollte sich zumindest jeder Steuerzahler fragen, warum die Stadt vor 25 Jahren eine intakte mehrklassige Schule für rund eine halbe Million Euro an einen großen Betrieb veräußerte. Im Gegenzug dazu mussten nämlich bis heute mehrere Millionen Euro aus öffentlichen Mitteln aufwendet werden, um diesen Verkauf überhaupt erst einmal halbwegs an der Gelbrinkschule ausgleichen zu können.

Ist diese Art und Weise der Firmen-Förderung zu Lasten optimaler Bildungsstätten wirklich ein Grund zum Jubeln? Wir haben erhebliche Bedenken.

Bernd Lämmermühle     Bernd Stegemann Löningen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.