Staffelsieg für Strücklingens Tennis-Männer über 60 Jahre: Am letzten Spieltag der Winterhallenrunde in der Bezirksliga reichte ein Unentschieden gegen Vorwärts Nordhorn. Das 3:3 machte den Staffelsieg der Tennis-Oldies perfekt. Damit wird die Mannschaft im nächsten Winter in der Oberliga spielen. Bislang hat noch keine Mannschaft der Strücklinger Tennisabteilung so hoch gespielt. Im Saisonverlauf fuhr die Mannschaft um Hans Alberts, Hermann Kruse, Günther Plaisier, Karl Schilder und Ewald von Minden drei Siege und zwei Unentschieden ein und schloss die Tabelle mit 8:2 Punkten ab.

Das Deutsche Sportabzeichen haben die Prüfer des SV Strücklingen, Rosa Strohschnieder und Walter Gier, an die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2018 verteilt. 19 Teilnehmer wurden im Rahmen einer kleinen Feier bei Kohl und Pinkel im Gasthof „Strücklinger Hof“ mit Nadeln in Gold und Silber und den entsprechenden Urkunden geehrt. Damit ist die Anzahl der Abnahmen zum Vorjahr gleich geblieben. „Es wäre schön, wenn in 2019 mehr Freizeitsportler ihre persönliche Fitness überprüften“, sagte Walter Gier. Dafür biete das Sportabzeichen eine gute Gelegenheit. Insgesamt wurden zwölf Gold- und sieben Silberabzeichen verliehen.

Der älteste Sportler in Strücklingen war Horst Knüppel, der mit 76 Jahren nun schon zum siebten Mal die Bedingungen für das goldene Sportabzeichen ablegte. Die anderen Teilnehmer waren: Jens Brunken (3. Silber), Herwig Buss (6. Gold), Bernd Dannebaum (41. Gold), Ivonne Fokken (2. Silber), Wilfried Fokken (6. Gold), Walter Gier(32. Gold), Jens Gralheer (12. Gold), Oliver Hahn (1. Gold), Maria Klumps (33. Gold), Manuela Könitz (8. Silber), Irene Kruse (28. Silber), Norbert Lenzen (8. Silber), Henry Lukassen (4. Silber), Judith Reil (16. Gold), Tim Ricklefs (4. Gold), Karl-Heinz Schulz (1. Gold), Stefan Sassen (5. Gold) und Rosa Strohschnieder(27. Gold). Im Juni beginnen die Vorbereitungen für die Prüfungen 2019.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einsatz für die Jugendfeuerwehr Ramsloh zu Beginn des Jahres 2019: Gemeinsam sammelten die Jungen und Mädchen mit den aktiven Kameraden Tannenbäume vom Weihnachtsfest. Jugendwart Florian Fugel hatte die Helfer in acht Gruppen aufgeteilt, die alle eine bestimmte Route abfuhren. An den Straßen im Ortsteil Ramsloh lagen wieder einmal viele Weihnachtsbäume, die alle auf die Anhänger geladen wurden. Von vielen Bürgern erhielten die Einsatzkräfte dafür eine kleine Spende. Gegen 14 Uhr trafen sich dann alle Gruppen im Feuerwehrhaus, wo es ein gemeinsames Mittagessen gab. „Ein besonderer Dank geht einmal wieder an die Crew, die ein super Essen gezaubert hat“, sagte der Feuerwehr-Pressewart Thomas Giehl.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.