Die Reiterinnen und Reiter des Reit- und Fahrvereins Elisabethfehn haben sich auf ihrem Reiterball im Strücklinger Hof in Strücklingen auf das Tanzparkett gewagt. Als dann der Song „Die immer lacht“ von Kerstin Ott erklang, gab es kein Halten mehr, das Publikum klatschte kräftig mit. Auch gab es ein deftiges Essen.

„Wir sind mit dem Zuspruch des Reiterballes zufrieden“, sagte Vorsitzender Fritz Sieve. Als Gäste konnte er die Reitsportfreunde von zahlreichen benachbarten Reitvereinen und Reitställen aus Esterwegen, Saterland, Dörpen, Sögel, Rosendahl sowie eine Abordnung aus den Niederlanden begrüßen.

Mit ihren 87 Jahren hat Mathilde Zebec noch keinen Reiterball verpasst. Dafür ehrte Sieve die Reitsportfreundin. Auch sonst ist sie dem Reitverein wohlgesonnen. Abgerundet wurde das Fest mit einer Tombola, die Dank der Sponsoren großzügig ausfiel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Gast bei den Nachbarn in der Gemeinde Barßel ist jetzt eine rund 20-köpfige Ausflugsgruppe des SPD-Ortsvereins Eversten gewesen. Dieser unternimmt regelmäßig Ausflüge in umliegende Kommunen. Begleitet wurde die Gruppe von der Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Barßel, Judith Vey-Höwener, und ihrem Stellvertreter Hartmut Wrede. Die Gäste erhielten bei der Besichtigung des Moor- und Fehnmuseums in Elisabethfehn eine Führung von Hans Eveslage.

Aber auch die Politik kam nicht zu kurz: Die Pause in der Teestube des Museums nutzte Bürgermeister Nils Anhuth, um den Gästen die Gemeinde Barßel vorzustellen. Es folgten Gespräche über kommunalpolitische Themen wie Gewerbeansiedlungen, Ärzteversorgung, und Schulpolitik. Abgerundet wurde der Tag mit einem Mittagessen im Hotel Ummen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.