Den ersten Preis bei der Verlosung anlässlich des „Festes der Begegnung“ der Pfarrei St. Ansgar Barßel hat Maria Sasse aus Harkebrügge gewonnen. Für die Gewinnerin geht es nun auf eine viertägige Reise nach Goslar. Den Preis überreichten jüngst Johannes Geesen sowie Kaplan Anil Bandi und Margit Schulte (alle Pfarreirat) vom Fest-Organisationsteam der Kirchengemeinde St. Ansgar Barßel.

Mit einem Tag der offenen Tür wurden nun die neu gestalteten Praxisräume der Physiotherapie-Praxis in Harkebrügge (Dorfstraße) eröffnet. Die Praxis hat die Physiotherapeutin Corina Zuidema von Sharaf Beitar übernommen. 16 Jahren führte Beitar erfolgreich seine Praxis in Harkebrügge. Nun hat er eine erfahrene Nachfolgerin gefunden. Zur Neueröffnung wünschte auch Bürgermeister Nils Anhuth der 44-jährigen Physiotherapeutin viel Glück und Erfolg. Die zweifache Mutter freut sich auf die neue Herausforderung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.