Einen neuen Vorstand hat jetzt der Wirtschaftskreis Cloppenburg bei der jährlich stattfindenden Regulariensitzung im Dorfkrug des Museumsdorfes gewählt. Ein einstimmiges Votum erhielt der neue Vorstandsvorsitzende Lars Maibaum, Bezirksgeschäftsführer der Barmer GEK Cloppenburg. Stellvertreter wurde Ralf Drüding, Steuerberater und Rechtsanwalt aus Cloppenburg. Das Amt des Schatzmeisters bekleidet Jenz Großmann, Geschäftsführer von Großmann Systembetreuung.

Maibaum würdigte die Verdienste seines Vorgängers Frank Fangmann. Der Geschäftsführer der Firma Fangmann Group habe im vergangenen Jahr ein interessantes und qualitativ wertvolles Programm für die Mitglieder des Wirtschaftskreises zusammengestellt.

Der Wirtschaftskreis ist eine Vereinigung von Unternehmen, unternehmerisch tätigen Nachwuchskräften und interessierten Personen, die im Bereich der Wirtschaft tätig sind. Er stellt sich die Aufgabe, bei seinen Mitgliedern das Bewusstsein und das Verständnis für Wirtschafts-, Gesellschafts- und kulturpolitische Fragen durch Vorträge, Aussprachen, Betriebsbesichtigungen und sonstige Maßnahmen zu vertiefen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die vier katholischen Kirchenchöre aus den Teilen St. Andreas, St. Augustinus, St. Josef und St. Bernhard der Stadtgemeinde Cloppenburg bekommen eine gemeinsame Chorliteratur. Hierzu werden 210 Freiburger Chorbücher für die Sängerinnen und Sänger angeschafft. Dieses Projekt wird durch eine anonyme Spende finanziert. Die vier Chorleiter Karsten Klinker, Nikolas Bäumer, Ludwig Kleinalstede und Maria Lipski danken für diese großartige Unterstützung.

Seit dem Erscheinen des überaus erfolgreichen ersten Freiburger Chorbuchs im Jahr 1994 ist nun das Freiburger Chorbuch II erschienen. Das Spektrum reicht von Messsätzen bis zu Abendliedern, vom mehrstimmigen Fürbitt­ruf bis zur Amen-Coda, von barocken Choralsätzen bis zum neuen geistlichen Lied. Ebenfalls berücksichtigt das Chorbuch die spirituellen Lieder des neuen Gotteslobs, welches am 1. Adventssonntag 2013 in den Bistümern und Gemeinden eingeführt wurde.

Über das nun gemeinsame Liedgut aus den neuen Chorbüchern rücken die Kirchenchöre enger zusammen. So können in Zukunft die Gruppen gemeinsam die Gestaltungen der Messliturgie übernehmen wie zuletzt anlässlich der Maria-Geburts-Prozession in Bethen, in anderen Gemeindeteilen singen oder auch Vertretungen zu verschiedenen kirchlichen Anlässen übernehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.