In den Ruhestand ist jetzt Wilhelm Moorkamp, Mitarbeiter des städtischen Bauhofs, verabschiedet worden. In einer kleinen Feierstunde im Historischen Ratssaal des Rathauses würdigte Erster Stadtrat Andreas Krems Fleiß und Zuverlässigkeit des 65-Jährigen. Er überreichte eine Urkunde sowie Blumen und ein Präsent. Moorkamp wurde am 23. Januar 1949 in Cloppenburg geboren. Nach dem Schulabschluss an der St.-Andreas-Schule absolvierte er eine Ausbildung zum Tankwart an der früheren Shell-Station Thieken an der Löninger Straße. Dort war er 20 Jahre lang beschäftigt. Nach Schließung der Tankstelle wechselte Moorkamp zu einer Cloppenburger Elektrofirma, ehe er von 1989 bis 1997 beim ehemaligen Pfanni-Werk Beschäftigung fand. Nach einer neuerlichen Tätigkeit als Tankwart an einer Esso-Station in Cloppenburg fand er Arbeit auf dem Bauhof der Stadt Cloppenburg, wo er seit 2008 im gärtnerischen Bereich tätig war. Personalratsvorsitzender Thomas Bernholt überreichte zur Verabschiedung des leidenschaftlichen Skatspielers ein Geldgeschenk.

Die Bürgerstiftung Cloppenburg unterstützt den Verein „Kultur für Kinder“ mit 500 Euro bei der Anschaffung von Kostümen. Der Verein besteht aus Tanz- und Theatergruppen, engagiert sich aber auch im Bereich Puppentheater. Im Dezember 2013 hatte die Gruppe – wie berichtet – den Kinderfreundlichkeitspreis des Kinderschutzbundes Cloppenburg erhalten. Sie absolviert Auftritte vor den Eltern, in Kindergärten, Altenheimen sowie beim Cityfest. In der Theatergruppe treffen sich circa 40 Kinder zweimal wöchentlich in der Sporthalle der BBS Technik. Die 1. Vorsitzende Olga Kretschmann übt mit den Kindern Theaterstücke und Tänze ein.

Eine so genannte Pflegebörse organisieren zurzeit Annette Heseding von der Arbeitsagentur Vechta und Anja Komossa vom Jobcenter Cloppenburg. Die Börse geht am Dienstag, 29. April, 8 bis 13 Uhr, in der Agentur für Arbeit Cloppenburg, Pingel-Anton-Platz 5, über die Bühne. „Die Gesellschaft altert und lässt den Bedarf an Arbeitskräften im Pflegebereich überdurchschnittlich wachsen. Nie waren die Jobchancen für examinierte Altenpflegekräfte so gut wie heute“, erklären die Organisatoren. Neben Infos auf dem Markt der Möglichkeiten und in Fachvorträgen können bei einem Speed-Dating direkt Kontakte zu regionalen Arbeitgebern geknüpft und praktische Übungen bei Ausbildungseinrichtungen absolviert werden. Der Besuch ist kostenlos, und Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt 49 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Oldenburger Münsterland haben jetzt den hiesigen CDU-Bundestagsabgeordneten Franz-Josef Holzenkamp (Emstek) vier Tage in Berlin besucht. Ein Höhepunkt der Reise war der Besuch des Bundesministeriums der Verteidigung, derzeit geführt von der Niedersächsin Ursula von der Leyen.

Zahlreiche Veranstaltungen haben jetzt auf dem Programm der Seniorenwoche im Monat April gestanden. Den Auftakt machte ein Besuch in der Eierfärberei Waden in Hemmelte. Fürs Ostergeschäft kamen täglich bis zu 9000 Eier roh in eine große Maschine, dort wurden sie gekocht, gefärbt und wieder abgekühlt – insgesamt waren es nach Firmenangaben rund vier Millionen. Den Abschluss bildete ein Besuch im Vogelparkcafé Melzer in Cloppenburg. Ebenfalls gut besucht ein Frühstück im Mehrgenerationenhaus. Das Frühstück war verbunden mit einem Vortrag über die Vorsorgevollmacht. Renate Niemann vom Betreuungsverein gab ausführliche Informationen. Die Referentin macht deutlich, dass auch schon jüngere Menschen eine Vorsorgevollmacht verfassen sollen. Mit mehr als 30 Personen wurde die EWE in Cloppenburg besucht. Es wurde gekocht. Dabei wurde den Besuchern noch der eine oder andere Tipp gegeben. Natürlich durften auch nicht Hinweise auf das Energiesparen fehlen. Am Freitag, 25. April, steht ein Besuch beim Fischzuchtbetrieb Holzenkamp auf dem Plan.

Die Abteilung Karate im TV Cloppenburg hat jetzt in der CAG-Sporthalle einen Familiennachmittag mit lustiger Osterrallye für die Kinder veranstaltet. Eine Station war extra auf die Karate-Kinder abgestimmt. Dort mussten die Kinder ihren Trainer Jörg und Darvin Kramer zeigen, wie gut sie ihren Karategürtel binden können und einen „oi zuki“ vorführen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.