Vechta Viel los war am Wochenende auf dem Stoppelmarkt in Vechta. Hunderte von Familien schauten vorbei, um sich auf dem großen Volksfest zu amüsieren. Darunter auch Professor Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung. Nach dem Landesparteitag in der Cloppenburger Münsterlandhalle und der anschließenden Kundgebung der CDU folgte sie am Sonnabendnachmittag der Einladung der CDU Vechta zu einem Gespräch.

Die vierte industrielle Revolution, in der sich die Wirtschaft im Moment befinde, sei eine große Chance auch für die hiesige Region und die örtlichen Bildungseinrichtungen, betonte Dr. Wanka speziell an die Vertreter der Vechtaer Universität und der Private Hochschule Prof. Dr. Martin Winter und Prof. Dr. Jons T. Kersten gerichtet. Bei der Informations-Technologie und im Maschinenbau sei Deutschland auch im Vergleich mit den USA führend und dies sei eine riesige Chance. Leider hinke die deutsche Wirtschaft aber bei der Nutzung des Internets und der Digitalisierung hinterher. Hier seien eine Intensivierung der Forschung und auch das Engagement der mittelständischen Unternehmen wichtig, betonte sie.

Gemeinsam mit Franz-Josef Holzenkamp, dem CDU-Kreisvorsitzenden Dr. Stephan Siemer und Vertretern der CDU-Vechta unternahm die Bildungsministerin im Anschluss an das Gespräch einen kleinen Bummel über das Stoppelmarktgelände, besuchte das alkoholfrei Zelt, sprach mit einigen Besuchern und ließ sich sogar zu einer Fahrt im Musik-Express überreden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hohen Besuch erwartet der Stoppelmarkt auch am heutigen Montag, wenn die Stadt im Festzelt Kühling seinen alljährlichen Empfang für geladene Gäste ausrichtet. Alle anderen kommen bereits ab 7 Uhr auf ihre Kosten, wenn der traditionelle Pferde- und Viehmarkt eröffnet wird.

Am letzten Markttag – Dienstag, 20. August – öffnet das große Volksfest um 13 Uhr. Im Rahmen des Familientags werden bis 18 Uhr ermäßigte Preise gewährt. Den Abschluss des diesjährigen Stoppelmarktes in Vechtas bildet dann um 22 Uhr ein großes Brillant-Höhenfeuerwerk.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.