Zufrieden zeigte sich Petra Oltmann von der DRK-Bereitschaft Bösel über den letzten Blutspendetermin. „Wir hatten insgesamt 162 Spender, davon waren zehn Erstspender“, zog sie Bilanz. Geehrt wurden Martin und Reinhold Willenborg für die jeweils 75. Blutspende. „Wir spenden gerne Blut, um anderen zu helfen“, waren sich beide Brüder einig. Außerdem werde das eigene Blut untersucht. „Es ist somit auch ein kleiner Gesundheitscheck“, sagten die beiden. Zum Blutspenden seien sie über ihre anderen Brüder gekommen. Für die 50. Blutspende wurde Bernd Ewen geehrt.

Noch zweimal besteht in diesem Jahr Gelegenheit, bei der Böseler DRK-Bereitschaft Blut zu spenden: am 15. September in Petersdorf und am 13. November in Bösel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wenn im September die Kolpingfamilie zu ihrem 16. Hilfstransport nach Litauen startet (die NWZ  berichtete), dann ist das nur durch viele ehrenamtliche Helfer möglich. Eine Gruppe davon sind die fleißigen „Packer“. Horst Molcher, Gerd Roter, Josef Meyer, Bernd Hömme, Bernd Lamping, Irmgard Haskamp und Heinz Lünswilken haben sich mehrmals in den vergangenen Monaten in der Sammelstelle bei Heiner Meinerling getroffen, um die Sachspenden für den Transport in Pakete zu packen. Koordiniert wird das von Horst Molcher, der von Anfang an bei der Böseler Litauenhilfe dabei ist. Molcher selber ist schon seit 54 Jahren Mitglied in der Kolpingfamilie. Schon zweimal hat er den Hilfstransport nach Litauen begleitet. „Ich helfe gerne bei dieser Aktion“, begründet Molcher sein Engagement für die Litauenhilfe. Am kommenden Sonnabend, 30. August, beteiligt sich die Kolpingjugend an der Litauenaktion. Dann werden die Kunden bei den drei Böseler Supermärkten um Lebensmittelspenden gebeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.