Zwei Monate lang wurden in der Vorweihnachtszeit in allen 21 Famila-Märkten in der Region Unicef-Grußkarten verkauft. Mit überwältigendem Erfolg. Stellvertretend für alle Filialleiter konnte der Friesoyther Marktmanager Andreas Hörnschemeyer einen Scheck in Höhe von 11 845,04 Euro an Hanna Hullmann, Leiterin der Unicef-Arbeitsgruppe Oldenburg, überreichen. Im Jahr 2013 betrug der Erlös rund 7900 Euro. „Wir freuen uns, dass wir in diesmal eine deutliche Steigerung haben“, sagte Raimund Mecke, Geschäftsführer der Famila Verbrauchermarkt Einkaufsstätte GmbH&Co.KG.. Der Erlös geht zu 100 Prozent an das UN-Kinderhilfswerk und kommt der internationalen Unicef-Arbeit zugute. Unterstützt werden aktuelle Projekte. So versorgt Unicef Kinder auf der ganzen Welt mit Impfstoffen, stattet Schulen aus und hilft in Krisen- und Kriegsgebieten.

Die Volksbank Oldenburg eG hatte über 140 Vertreter von Vereinen, Verbänden und Organisationen aus der Region eingeladen, um diese Einrichtungen finanziell zu unterstützen. Im Rahmen einer Feierstunde konnten die Vorstände der Volksbank, Matthias Osterhues und Reinhard Nannemann, gemeinsam mit den Leiterinnen und Leitern der jeweiligen Geschäftsstellen aus dem gesamten Geschäftsgebiet insgesamt 52 061,44 Euro überreichen.

Bedacht wurden auch der Schützenverein Ahrensdorf, der 900 Euro für die Anschaffung von Möbeln für das neue Dorfgemeinschaftshaus, SV Hansa Friesoythe mit 750 Euro – damit sollen von Bau-, Turn- und Spielgeräten für das Mutter-Kind-Turnen sowie Trainingsbälle und Trikots für das Jugendbasketballteam angeschafft werden – sowie der St.-Christophorus-Kindergarten, der ebenfalls 750 Euro für den Kauf von Küchengeräten für den Mittagstisch im Kindergarten erhielt. Das Geld stammt aus dem VR-Gewinnsparen.

Gut besucht war die diesjährige Mitgliederversammlung der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) St. Vitus Altenoythe. Sie fand nach dem Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche und einem anschließendem Kohlessen im Karl-Borromäushaus statt. Anita Tholen begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder sowie Pfarrer Leo Simon. Im Jahresrückblick berichteten Resi Ortmann und Helga Neiteler über ein vielfältiges Programm 2014. Organisiert wurde der Krankentag mit anschließender Kaffeetafel, der Altweiberkarneval im Dorfgemeinschaftshaus sowie der Aschermittwoch der Frauen. Neben den festen Terminen gehörte unter anderem eine Maiandacht, ein Dessertbüfett, ein Besuch beim Spargelbauern und eine Fahrt ins Blaue zum Programm. Außerdem wurde das biblische Schauspiel: „Moses und die 10 Gebote“ bei der Frauenkundgebung in Ahmsen angeboten. Eine Fahrt mit der Museumseisenbahn zum Pilgerfest nach Bethen und ein Gottesdienst mit nachfolgendem Brunch wurde von den Familien gut angenommen.

Einen positiven Kassenbericht präsentierte Maria Kalmlage. Annemarie Meyer informierte über die Kleiderkammer zugunsten der Litauenhilfe. Man möge sich nach den Öffnungszeiten richten, die jeden ersten Montag sind. Hannelore Lüker lobte den Besuchsdienst im Seniorenzentrum „Haus am Pastorenbusch”. Das Haus würde sich über jede Unterstützung bei der Unterhaltung der Senioren freuen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Wahlen für das Leitungsteam wurden Anita Tholen, Hannelore Lüker, Maria Kalmlage, Helga Neiteler, Resi Ortmann, Marlies Brinkmann und Marlies Willer bestätigt. Einstimmig wurde Veronika Fründt erneut ins Leitungsteam gewählt.

Geplant sind auch 2015 wieder viele Veranstaltungen wie der Weltgebetstag der Frauen, ein Schießabend und Schmuck basteln. Pfarrer Simon bedankte sich bei der kfd für die gute Arbeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.