Bei strahlendem Sonnenschein und unter großer Beteiligung startete der Heimatverein seine diesjährige Winterwanderung mit anschließender Generalversammlung. Nach einer rund einstündigen Wanderung durch das „Markatal“ erfolgte eine Besichtigung des neu eingerichteten Domizils des Heimatvereins. Im Anschluss daran folgte das traditionelle „Punkebrot- und Götteessen“ in der Gaststätte Rosenbaum.

Danach eröffnete der 1. Vorsitzende Josef Trenkamp die Generalversammlung und wies in seinem Jahresbericht auf die zahlreichen im vergangenen Jahr unter guter Beteiligung stattgefundenen Veranstaltungen hin. Auch Wahlen standen an. Josef Trenkamp wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt, der dieses Amt jedoch aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Vereinsvorsitzender mit der Einschränkung annahm, es nur noch für ein weiteres Jahr ausüben zu wollen.

Sodann erfolgten die Wahlen hinsichtlich der stellvertretenden Vorsitzenden. Gerhardt Gehlenborg wurde erneut in seinem Amt für weitere drei Jahre bestätigt. Den neuen Posten des weiteren stellvertretenden Vorsitzenden erhielt Theo Siemer. Gerd Focken wurde erneut für weitere zwei Jahre zum Kassenprüfer gewählt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur gemeinsamen revierübergreifenden Taubenjagd im Hegering Markhausen-Gehlenberg konnte Hegeringleiter Theo Rühländer 85 Jäger und Jägerinnen begrüßen. Bei stürmischem, regnerischem Wetter wurden alle Teilnehmer durch die Revierinhaber weiträumig auf die einzelnen Reviere verteilt. Auf Grund der Sturmböen wurde den Schützen ein hohes Maß an Schießfertigkeit abverlangt. Den geringeren Erwartungen zum Trotz konnten am Ende der Jagd 108 Tauben zur Strecke gelegt und verblasen werden.

Der Verkauf der Tauben sowie auch eine kleine Spendenaktion soll örtlichen, gemeinnützigen Einrichtungen zu Gute kommen. Im Kulturzentrum Mühlenberg in Gehlenberg konnte dann auch ein Jagdkönig proklamiert werden: Mit neun erlegten Tauben erreichte Bernd Stammermann aus Markhausen die höchste Tages-Einzelstrecke.

Ein paar Tage später feierte der Hegering ein Winterfest mit sehr guter Beteiligung. Neben der örtlichen Jägerschaft hatten sich auch mehrere Jagdgenossenschaftsvorstände und auch „Nichtjäger“ zu den vergnüglichen Stunden im Gasthof Reiners in Gehlenberg eingefunden.

Der Friesoyther Schiffsmodellbauclub (SMC) hielt kürzlich seine Jahreshauptversammlung ab. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Vorstandswahlen. Neu gewählt werden mussten der 1. Vorsitzende, der Schriftführer und der Wasserwart. Es wurden dabei Vorsitzender Werner Hollmann, Schriftführer Uwe Fietkau und Wasserwart Werner Hentschel in ihren Ämtern bestätigt. Sie bilden gemeinsam mit dem zweiten Vorsitzenden Olaf Johanning, dem Kassenwart Oliver Pross und dem Platzwart Eugen Hartung das Vorstandsteam.

Der Schiffsmodellbauclub blickte während der Veranstaltung auch auf kommende Veranstaltungen voraus. An den Maitage will man wieder Boote in einem Wasserbecken beim Hansaplatz präsentieren. Auch an der Ferienpassaktion will man sich wieder beteiligen. In diesem Jahr soll es am 21. Juli ein kleines Schaufahren geben.

Im April starten die Friesoyther Schiffsmodellbauer wieder die Saison. Doch auch schon jetzt sind sie jeden Sonntag von 10 bis 13 Uhr am Sport- und Spielteich in Friesoythe (Hinter der Burgwiese) anzutreffen und stehen Interessierten gerne Rede und Antwort.

Insgesamt 36 neuen Ausbilderinnen und Ausbildern konnten Dozent Ludger Bürmann und Ulla Alscher vom Bildungswerk nach erfolgreicher Teilnahme an dem Vorbereitungslehrgang Ausbildung der Ausbilder und den Prüfungen vor der Handwerkskammer Oldenburg gratulieren. Die Absolventen: Linda Siemer (Friesoythe), Eugen Suchanik (Molbergen), Volker Schumacher (Neuvrees), Rudolf Zwinger (Garrel), Sylvia Teutenberg (Großenkneten), Dirk Assmann (Ermke), Alexander Frik (Friesoythe), Jörg Bruno Grabbert (Friesoythe), Andreas Becker (Barßel), Oliver Alberts (Elisabethfehn), Timo Eggers Welp (Papenburg), Katrin Tieke (Saterland), Leon Wieborg (Friesoythe), Alexander Albers (Papenburg), Carlo Nienaber (Sage-Haast), Alexander Maurer (Papenburg), Andre Wilpert (Esterwegen), Andre Wulfekotte (Herzlake), Josef Speller (Kluse), Florian Gabriel (Lastrup), Andre Grau (Ramsloh) und Heinrich Lindemann (Westoverledingen). Der nächste Kompaktkursus findet vom 20. bis 28. Juni, jeweils von 7.30 bis 13.30 Uhr, statt. Anmeldungen werden telefonisch unter Telefon  04491/93300 oder unter www.bildungswerk-friesoythe.de angenommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.