Die Sportanglergruppe Cloppenburg im Fischereiverein für den Bezirk der Friesoyther Wasseracht hat mehrere Angler für eine vieljährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die Ehrung nahmen der Obmann der Ortsgruppe, Ludger Wagner und Jugendobmann Markus Bohmann vor. 20 Jahre in der Ortsgruppe sind Manfred Bührmann aus Lüsche, Josef Debbeler, Erwin Dierks, Bernhard Peckskamp und Frank Zuppke (alle aus Cloppenburg) sowie Gerhard Frank aus Emstek organisiert. Seit 30 Jahren ist Dieter Meyer aus Altenoythe Sportangler. Für 50-jährige Treue zur Cloppenburger Sportanglergruppe wurde Albert Lübbers geehrt.

Da kochte der Saal im Pfarrheim St. Augustinus, als der Kirchenchor – sonst eher für die kirchenmusikalischen Beiträge zuständig – die „Beach Boys“ oder „The Who“ zum Klingen brachte. Bei „Barbara Ann“ sangen und klatschten alle mit. Der Chor bewies den richtigen „Groove“. Vorneweg zwei Damen des Kirchenchores, die mutig alle mit zum Schunkeln brachten.

Aber auch sonst war der Abend, moderiert von der Vorsitzenden des Gemeindeausschusses St. Augustinus, Irene Oehl, von gut gelaunter Geselligkeit geprägt. Das Kohlessen am Beginn sorgte für die nötige gute Atmosphäre, der anschließende Sketch und die Verlosung, durchgeführt von der Jugend St. Augustinus, sorgten für gute Unterhaltung. Am Ende sagte eine Teilnehmerin, der das Spektakel besonders gut gefiel: „Das war wirklich ein schöner Abend!“

Traditionell lädt die Katholische Akademie Stapelfeld zu Beginn der Fastenzeit zum Politischen Aschermittwoch ein. Der Abend beginnt am Mittwoch, 14. Februar, um 17 Uhr mit der Aschermittwochsliturgie in der benachbarten Pfarrkirche Heilig Kreuz, die von Dr. Marc Röbel zelebriert wird. Um 18 Uhr begrüßt Dr. Heinrich Dickerhoff die Gäste in der Akademie. „Viele Menschen in der Region engagieren sich ehrenamtlich. An diesem Tag möchten wir diesen Menschen Danke sagen und mit Ihnen beim gemeinsamen Heringsessen in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kommen“, betont der pädagogische Direktor des KAS.

Festredner ist in diesem Jahr Prof. Dr. Burghart Schmidt, Präsident der Universität Vechta, der unter dem Motto „Wahrhaft EigenArt(ig) – das Oldenburger Münsterland“ seine Sicht auf die Region darstellen wird. Prof. Dr. Burghart Schmidt hat viele Jahre als Frühneuzeithistoriker an den Universitäten in Hamburg sowie im südfranzösischen Montpellier wissenschaftlich gearbeitet, gelehrt und gelebt. An diesem Abend wird er aus einem persönlichen Blickwinkel Perspektiven, Chancen und Herausforderungen des Oldenburger Münsterlandes aufzeigen.

Willi Rolfes, Geschäftsführender Direktor der KAS und Naturfotograf, wird die Gäste mit fotografischen Impressionen aus der Region auf das Thema einstimmen und sie mitnehmen auf „Eine visuelle Reise durch das Oldenburger Münsterland“. Dr. Ulrike Kehrer, Musikdozentin der KAS, wird mit ausgesuchten musikalischen Impressionen für mehr als nur eine gelungene Rahmengestaltung sorgen.

Zum Abschluss lädt die Akademie herzlich zum Gedankenaustausch und gegenseitigem Kennenlernen beim traditionellen Heringsessen ein. Weitere Informationen bei Rita Hinrichsmeyer unter Telefon  04471/ 18 81 119, per E-Mail rhinrichsmeyer@ka-stapelfeld.de oder im Internet.

Beim traditionellen Winterfest des SV DJK Stapelfeld-Vahren im Freizeitzentrum haben sich 100 Teilnehmer an einem Kohlessen erfreut. Josef Hellmann mit seiner Frau Theresia Hellmann (Vahren) löste den bisherigen Kohlkönig Georg Bröring mit Frau Verena Bröring (Vahren) ab. Eine gut polierte Kohlkette wurde durch den stellvertretenden Vorsitzenden Jürgen Fredeweß und den den Vorsitzenden Martin Lemmermöhle überreicht.

Im Laufe des Abends gab es verschiedene Vereins-Ehrungen, die vom Vorsitzenden Andreas Hemme überreicht wurden. Jeweils eine Ehrennadel bekamen Silvia Hemme-Pigge und Sylvia Fredeweß für die langjährige Vereinsarbeit im Bereich Organisation des Sportfestes und des Winterfestes sowie weiterer ehrenamtlicher Tätigkeiten im Verein.

Eine weitere Ehrennadel erhielt Christian Heidgerken für seine ehemalige Arbeit im Vorstand, im Jugendbereich und weiterer Tätigkeiten seit vielen Jahren.

Eine Urkunde erhielt die Herren-Fußballmannschaft mit ihren Trainer Paul Klemme für den Meistertitel und Aufstieg in die 2. Kreisklasse in der Saison 2016/17.

Sportler des Jahres wurde Andreas Büscherhoff (Herren-Fußball) für seine Torerfolge in der Saison 16/17, die ein wichtiger Bestandteil des Meistertitels waren.

Das aktuelle Programm der Swing Club Singers heißt „I´m Oldfashioned“. Damit werden sie am Samstag, 24. Februar, ab 19.30 Uhr im Chorsaal der Kreismusikschule Cloppenburg, Am Bült 6, zu Gast sein. Einen Neuzugang verzeichnen die Swing Club Singers mit der Cloppenburger Gesangslehrerin Beate Stanko. Dies ist auch zugleich Anlass für das Konzert in der Musikschule.

Allerdings kommt die fünfköpfige Gesangsgruppe rund um Bandleader, Pianist und Arrangeur Rafael Jung in der Tat alles andere als altmodisch daher. Fröhlich, frisch, mit Charme und Humor präsentieren die drei Damen und zwei Herren auf der Bühne ihre Musik. Schon der Name der Gruppe macht klar, was an vorderster Stelle auf dem Programm steht, nämlich Swing.

Im Swing sind es natürlich in erster Linie die Gesangsgruppen, die als Vorbild dienen. Ganz vorn stehen da Manhattan Transfer, an deren „Close Harmony“-Gesangsstil sich die Swing Club Singers anlehnen. Aber auch die Andrew Sisters oder die Singers Unlimited haben für einige Titel Pate gestanden. Dabei sind die meisten Arrangements vom Bandleader unmittelbar für die Swing Club Singers geschrieben und maßgeschneidert. So kann auch jedes Mitglied der Gruppe seine Stärken als Solist zur Geltung bringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch ganz „altmodische“ Evergreens von den Bee Gees bis Abba werden vorgetragen. Dabei legt die Gruppe großen Wert darauf, eben keine A-cappella-Gruppen zu sein, die ohne Begleitung durch Instrumente auftritt. Die Swing Club Singers haben eine professionelle Begleitband, deren Musik an diesem Abend vom Band kommt. Ein Piano ist allerdings immer dabei.

Der Eintritt frei, Spenden sind erwünscht.


     www.ka-stapelfeld.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.