+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Sturmtief Daniel über Norddeutschland
Weihnachtsmärkte in Oldenburg, Bremen, Bremerhaven und Emden geschlossen

Oma und Opa in der Schule. Das hatten die Kinder bisher noch nicht erlebt. So war es ein tolles Erlebnis für Großeltern und Enkelkinder gleichermaßen als die Gehlenberger Grundschule zum ersten Großelterntag einlud. Schulleiterin Margret Kamps freute sich über die große Resonanz.

Nach einer musikalischen Begrüßung durften die Gäste in den Klassen ihrer Enkelkinder wieder „die Schulbank drücken“, um dort Erinnerungen an die Kindheit aufleben zu lassen und den Kindern viele Fragen zum früheren Schulleben zu beantworten. Es zeigte sich schnell, dass sich sehr viel geändert hat in der Schule. Omas und Opas erzählten von Schreibtafeln und Griffeln, mit denen sie Schreiben und Rechnen gelernt hatten, dabei mussten sie die hochdeutsche Sprache noch lernen, denn fast alle sprachen nur Plattdeutsch. An kleinen Schulen waren oft mehrere Jahrgänge gleichzeitig in einem Klassenzimmer untergebracht. Bei mangelnder Disziplin oder wenn die Hausaufgaben fehlten gab es zur Strafe von strengen Lehrern Stockschläge. Auf die Fragen nach der Freizeit nachmittags waren die Kinder überrascht über die Vielzahl an Tätigkeit der Kinder in früheren Zeiten. Mithilfe bei der Erntearbeit, sei es Heu-, Getreide- oder Kartoffelernte war selbstverständlich, da viele auf einem Bauernhof aufgewachsen sind. Für das Kartoffelsuchen gab es sogar eigens Kartoffelferien.

Nach einem gemeinsamen Frühstück aller Großeltern ging es zum Spielen raus auf den Schulhof.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.