Am Ende jubelten die Alten Herren des SV Bösel: Sie gewannen das „Interne Turnier“ des SV Bösel. Dieses Kleinfeldturnier wird traditionell zu Jahresbeginn ausgetragen. In diesem Jahr hatten die ersten Herren das Turnier organisiert. Teilgenommen haben in der BIB-Arena die drei Herrenmannschaften, die Damenmannschaft und die A-Jugend. Gespielt wurde zunächst in Gruppen, jeder gegen jeden. Schiedsrichter war Sevres Cakici. Die Gruppenersten und -zweiten qualifizierten sich jeweils für die Halbfinalspiele. Die ersten Herren gewannen gegen die A-Jugend mit 2:1, die Alten Herren siegten über die zweiten Herren mit 1:0. Neun Tore fielen dann im Spiel um den dritten Platz. Mit 5:4 gewannen die zweiten Herren.

Keinen Sieger gab es nach Ablauf der regulären Spielzeit im Endspiel: Dem Unentschieden mit 2:2 folgte ein Elfmeterschießen, das die Alten Herren für sich entscheiden konnten. Für ein Jahr sind sie nun im Besitz des Wanderpokals. Insgesamt wurden 64 Tore erzielt, Torschützenkönig wurde mit sieben Treffern Tobias Böckmann vor Steffen Aumüller mit sechs Toren. Das Penaltyschießen gewann der sechsjährige Connor Wendeln, er wurde mit einem Präsentkorb belohnt.

Mit ihren Vereinsmeisterschaften startete die Tischtennisabteilung der DJK TuS Bösel in das neue Jahr. „Die Beteiligung war gut“, freute sich Abteilungsleiter Georg Mühlsteff. Ausgespielt wurden die Vereinsmeister bei den Schülern, Herren A bis C, Damen und im Doppel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Schülern gewann Mohamed Khaled vor Nick Hempen und Max Geditzky. Lena Przybille wurde Vereinsmeisterin bei den Damen, auf den weiteren Rängen folgten Denise Willenborg und Carmen Willenborg.

Die Doppelpaarungen wurden ausgelost. Hier gewannen Holger Brinkmann und Nils Brinkmann vor Karl Mühlsteff und Johannes Behne.

In der Herren-A-Klasse wurde Holger Brinkmann Vereinsmeister vor Reinhold Hempen. Sieger in der B-Klasse wurde Markus Lüken vor Michael Lenzschau. Alois Raker wurde Vereinsmeister in der C-Klasse vor Bernd Meyer.

Traditionell hatte der VdK Ortsverband Bösel seine Mitglieder am Dreikönigstag zum Kohlessen in den Saal Albert Bley eingeladen. Höhepunkt des Abends waren die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft, die der erste Vorsitzende Martin Brinkmann und Elisabeth Kolusnewski vornahmen. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Ewald Deeken und Bernhard Preuth geehrt. Mit Beifall wurde Johannes Lamping begrüßt, der seit 65 Jahren Mitglied im VdK ist. Er war Gründungsmitglied des Böseler Ortsverbandes und lange Jahre Kassenführer.

Weitere Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft werden nachgeholt: Doris Drees, Heinz Ostendorf, Maria Ostendorf, Hans Kutzner, Maria Kurmann, Helmut Oltmann und Maria Heitgerken (zehn Jahre). 50 Jahre: Otto Emken, 60 Jahre: Josef Schlichting.

Kohlkönigspaar wurden Monika und Martin Brinkmann. Der Ortsverband lädt am Freitag, 25. Januar, zur Generalversammlung ein. Beginn ist um 19 Uhr im Saal Bley.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.