Über eine Spende in Höhe von 267,81 Euro freute sich jetzt Hermann Reiners, Vorsitzender des Frie-soyther Vereins „Jedem Kind eine Chance“. Der Friesoyther Verein unterstützt bedürftige Kinder und Jugendliche. Der Betrag stammt aus der Pfandbox des Edeka-Centers in Friesoythe. Edeka-Mitarbeiterin Ute Hornschuh überreichte am Donnerstag dem Vereinsvertreter das von Kunden gespendete Geld.

Die Spende komme der laufenden Arbeit des Vereins zugute, freute sich Reiners. Ohne die vielen kleinen und großen Spenden wäre der Verein nicht in der Lage, „so vielen Kindern die notwendige Hilfe zukommen zu lassen“. Der Verein besteht bereits seit drei Jahren. Für dieses Jahr ständen schon Verpflichtungen an, die der Verein für das gesamte Kindergarten- oder Schuljahr übernommen habe, so Reiners. So werde bis zum Ende dieses Kindergarten- oder Schuljahr für 46 Kinder das Mittagessen mitfanziert; 15 Kinder werden unterstützt, damit sie einen Spielkreis in den verschiedenen Kindergärten besuchen können.

Auch Gerda Spieker, Koordinatorin des Ambulanten Hospizdienstes beim Malteser Hilfsdienst in Friesoythe, und ihre Kollegin Karin Kellermann erhielten am Donnerstag eine Geldspende. Insgesamt 355 Euro hatte das Edeka-Center in Friesoythe beim Bratwurstverkauf im Zuge des bundesweiten „Tages der Kinderhospizarbeit“ am 10. Februar erwirtschaft. Den Erlös überreichte Ute Hornschuh an die Hospizvertreterinnen. Das Geld kommt der Kinderhospizarbeit zugute. Die Kinderhospizarbeit des Ambulanten Hospizdienstes beim Malteser Hilfsdienst in Frie-soythe wurde vor genau fünf Jahren ins Leben gerufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen Betrag in Höhe von 514,60 Euro überreichte Thorsten Scheer, Bezirksleiter der Bäckerei und Konditorei Musswessels, an Gerda Spieker und Karin Kellermann. Das Team der Bäckerei hatte im Zuge des Kinderhospiztages insgesamt 600 Berliner gebacken.

Die aktuellsten Mode-Trends für den Frühling/Sommer 2015 aus dem Friesoyther Modehaus Thien präsentierten fünf professionelle Models mit unterschiedlichen Kleidergrößen auf dem hauseigenen „Catwalk“. Zudem zeigten zwei Herren die aktuellen Trends. Das Interesse war groß. Modeexpertin Maggy Marschall moderierte die Vorführungen. Gezeigt wurden tragbare feminine Looks mit Wohlfühlcharakter für jedes Alter und in allen Konfektionsgrößen. Das Schuhhaus Greten aus Markhausen präsentierte die aktuelle Schuhmode sowie Taschen. Das Blumenhaus Wreesmann war für die Dekoration zuständig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.