Das 50-jährige Bestehen eines Kegelclubs gehört zu den eher seltenen Jubiläen, die dann auch gefeiert werden. „Die zarte Curve“ heißt der Kegelclub, der sein 50-jähriges Bestehen jetzt im Müllerhaus in Barßel feierte. Allesamt sind es zwölf Frauen, die seit einem halben Jahrhundert dieses Feierabend-Vergnügen genießen. Die Kegelschwestern kommen aus den Ortsteilen Idafehn, Ostrhauderfehn, Strücklingen und Barßel.

Begonnen hatte das Kegelvergnügen mit neun Holzpinnen in der Gaststätte Jansen in Idafehn. Die Gastwirtschaft gibt es heute immer noch. „Vor 50 Jahren haben wir uns als junge Frauen getroffen und überlegt, einen Kegelclub zu gründen. Die Entscheidung zur ,zarten Curve’ fiel schnell“, erinnert sich Sieglinde Sobing aus Barßel.

Von Beginn an stand die Gemeinschaft im Mittelpunkt. Die Geselligkeit kommt bei Hochzeiten, Geburtstagen, Weihnachtsfeiern, Ausflügen, Fahrradtouren und Reisen nicht zu kurz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Manchmal mit, öfter ohne Ehemänner“, sagt Sobing. „Wir sind mittlerweile nicht nur ein Kegelverein, sondern im Laufe der Jahre auch gute Freunde geworden.“

Sie hätten in der Zeit viel Lustiges und Schönes, aber auch Trauriges miteinander geteilt, so die Truppe. „Heute sind wir mächtig stolz auf das, was daraus entstanden ist“, sagt Sobing. Man sei eine eingeschworene Gemeinschaft, meinen die Kegelschwestern.

„Heute nach 50 Jahren werden wir mit dem Kegeln aus gesundheitlichen Gründen aufhören. Doch wir werden auch in Zukunft der Gaststätte Jansen verbunden bleiben und hoffen, noch viele schöne Stunden miteinander verbringen zu dürfen“, sagt Sobing.

Zu den Kegelschwestern gehören neben Sobing Helga Ahlers, Agens de Buhr, Wilma Ewen, Marianne Hoffmann, Karola Hüntelmann, Hedwig Kruse, Hannelore Janßen, Monika Junker, Christa Liebezeit, Brigitte Thoben, Annchen Wilts.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.