Garrel Das alles bestimmende Thema in der Gemeinde Garrel im zweiten Halbjahr war die Bürgermeisterwahl in Garrel. Das zeigt der Jahresrückblick. In diesem zweiten Teil geht es um die zweite Jahreshälfte.

Juli

Der Garreler Gemeinderat leitet das Abwahlverfahren gegen Bürgermeister Andreas Bartels ein. Alle im Gemeinderat vertretenen Fraktionen stehen hinter diesem Schritt. Begründet wird dieser mit einem „zerrütteten Vertrauensverhältnis“. Zudem würden die Arbeitsergebnisse des Bürgermeisters nicht mehr den Erwartungen entsprechen. Das Auftreten des Verwaltungschefs bei offiziellen Terminen sowie in den Gremien habe dem Ansehen der Gemeinde geschadet. Am 24. Juli teilt Bartels dann mit, dass er mit sofortiger Wirkung sein Amt niederlegt. Ein förmliches Abwahlverfahren ist nicht mehr notwendig.

Auch im Juli berichtet die NWZ darüber, wo Tennet das Umspannwerk errichten wird, nämlich im Bereich Tweel. Tennet hatte sich die Fläche dafür gesichert. Für für Beverbruch bedeutet das: Die Entwicklung des Baugebiets am Beverbrucher Damm kann wieder aufgenommen werden. Das lag wegen der noch unklaren Trassenführung der 380-kV-Starkstromleitung rund zwei Jahre auf Eis.

Hubert Looschen veröffentlicht einen Band mit Kurzgeschichten aus 20 Jahren plattdeutschen Ansprachen, die er in der Sendereihe „Dat kannst mi glööven“ auf NDR 1 gehalten hat.

An der Tannenkampstraße brennt ein Anbau eines Einfamilienhauses. Das Gebäude ist nicht weiter bewohnbar, die Familie kommt bei Verwandten unter.

Innovatives Projekt in Varrelbusch: Die Dorfgeschichte wird lebendig gehalten durch sogenannte QR-Codes, die an 30 markanten Stellen im Dorf angebracht sind. Über das Smartphone könne Interessierte so mehr über die Historie erfahren.

Beeindruckende Leistung: Nils Meiners aus Garrel absolviert seinen ersten Ironman in Hamburg.

August

Anwohner der Tweeler Straße protestieren gegen rücksichtslose Autofahrer vor ihren Haustüren. Viele würden zu schnell fahren und so auch Kinder gefährden.

Diese Begegnung werden die drei Schwimmerinnen so schnell nicht vergessen: Beim Schwimmen in der Thülsfelder Talsperre treffen sie auf einen rund 1,70 Meter großen Wels.

Die Zeit des Provisoriums ist vorüber: In Varrelbusch können die Kinder aus dem Container in die neue Kindertagesstätte ziehen.

Die Dorfgemeinschaft Falkenberg hat allen Grund zum Feiern. 100 Jahre alt wird das Kirchdorf. Dazu hat der Chronikausschuss die Geschichte auf 496 Seiten gebannt. Auf große Beachtung stößt der Festumzug durch den Ort mit mehr als 30 Festwagen und vielen Fußgruppen. Tausende säumen die Straßen.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Schmählstraße in Falkenberg wird ein 30-jähriger Autofahrer aus Bösel getötet.

Jürgen Pieper ist neuer Dorfpolizist in der Polizeistation in Garrel.

Auf Einladung des Heimatvereins wird der Film „Ich werde nicht schweigen“ der Regisseurin Esther Gronenborn, die auch selbst nach Garrel gekommen ist, gezeigt. Er behandelt die Hungereuthanasie in der Heil- und Pflegeanstalt Wehnen. Im Anschluss folgt eine Fragerunde mit Beteiligung von Ingo Harms, der die Morde in Wehnen wissenschaftlich aufgearbeitet hatte.

Adolf Bremer heißt der neue Schützenkönig der Garreler Schützengilde.

September

Die Gemeinde soll nahezu flächendeckend mit schnellem Internet ausgestattet werden. 5,4 Millionen Euro werden dafür investiert, die Gemeinde trägt die Hälfte. Die Politik gibt dafür den Weg frei.

Die katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist reduziert die Gottesdienste. Grund dafür ist, dass mit dem Weggang von Pfarrer Aby weniger Geistliche zur Verfügung stehen.

Das Flötenorchester Fantastic Sound unterhält mit einem Konzert ganz ohne Flötentöne, sondern ausschließlich mit Percussion.

Verabschiedet wird das Einzelhandelskonzept für die Gemeinde Garrel. Damit soll der Einzelhandel künftig gesteuert werden. Aus den Daten für das Konzept, die der Politik vorgestellt werden, geht hervor, dass die Garreler jährlich rund 92 Millionen Euro im Einzelhandel ausgeben. Für Garrel gebe es deutliches Potenzial, da rund 30 Millionen Euro an Kaufkraft ins Umland abfließen.

Richtfest beim Neubau für den Christophorus-Kindergarten in Tweel. 2,2 Millionen Euro werden investiert.

Oktober

Sarah Raker aus Garrel wird mit dem deutschen „Allergie-Award“ ausgezeichnet, eine Auszeichnung des Portals „Mein AllergiePortal“.

In der Flüsse-Siedlung sorgt eine Einbruchsserie für Verunsicherung der Anwohner. Am helllichten Tag brechen die Täter in mehrere Wohnhäuser ein. Sie werden später ermittelt.

Christina Bruns wird als Sportlerin des Jahres beim BV Garrel ausgezeichnet.

Im Alter von 81 Jahren stirbt der frühere Rektor der Orientierungsstufe in Garrel, Helmut Vormoor.

November

Der Winterdienst in der Gemeinde sorgt weiter für Diskussionen – sowohl in der Politik als auch in der Bevölkerung. An den meisten Straßen müssen die Garreler seit rund einem Jahr selbst streuen.

Die Kläranlage muss dringend erweitert und ertüchtigt werden. Nun wird den politischen Gremien ein umfassender Entwurf vorgestellt, der Investitionen in Höhe von mehr als acht Millionen Euro, gestreckt über vier Jahre, vorsieht.

Mehr Wohnraum zu schaffen – das ist das gemeinsame Ansinnen der Politik. Dafür werden verschiedene Bebauungspläne in Garrels Ortskern angefasst. Die Neuregelungen ermöglichen es Investoren künftig, deutlich höher zu bauen – bis zu 15 Meter hoch können die Gebäude demnach in Teilen werden.

Die Bundesstraße 72 soll auch zwischen Varrelbusch bis nach Friesoythe in der 2+1-Variante ausgebaut werden. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr soll dafür nun die Planungen aufnehmen.

Hubert Meyer-Rohen wird auf dem Sportlerball des BV Varrelbusch mit der Goldenen Ehrennadel für sein Engagement für den Verein ausgezeichnet.

Beeindruckend: Fast 300 Trecker und rund 400 Landwirte protestieren in Garrel auf dem Gelände der Bäckerei Behrens-Meyer. Anlass dafür ist der Besuch von Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) in Garrel. Die Landwirte machen ihrem Unmut Luft über die Verschärfung der Düngeverordnung sowie über das Agrarpaket der Bundesregierung.

Dezember

Die Wahl hat nicht überrascht, die Deutlichkeit des Votums dagegen wohl: Thomas Höffmann wird mit 63,2 Prozent der Stimmen zum neuen Garreler Bürgermeister gewählt. Zuvor hatten sich die Kandidaten – neben Höffmann waren das Martin Backhaus (für die CDU), Reinhard Meyer (für Bündnis 90/Die Grünen) sowie Detlev Buschenlange (unabhängig) – in zahlreichen Podiumsdiskussionen und Vorstellungsrunden in allen Gemeindeteilen präsentiert. Die CDU hatte ihren Kandidaten Martin Backhaus in einer Urwahl bestimmt. Zur Wahl gestellt hatte sich auch Dirk Koopmann aus Falkenberg, er war aber unterlegen.

Benni Grams und Norman Lichtenberg – die Profisportler sind aus TV-Formaten wie „Ninja Warriar Germany“ oder „Catch“ mit Luke Mockridge zu sehen – trainieren mit den Voltigierern von St. Hubertus Garrel. Eine „Win-Win-Situation“, wie beide Seiten betonen.

Der Musikverein Garrel begeistert rund 700 Besucher mit dem Adventskonzert in der Kirche.

Rund 500 Besucher finden sich zum mittlerweile Tradition gewordenen Weihnachtssingen am 23. Dezember im Stadion des BV Garrel ein.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.