Freuen können sich die Schüler der Oberschule Bösel. Der Förderverein finanzierte den Schülern nun zwei Fußballkicker. Ulrike Lenzschau, Johannes Robke und Bernd Roder vom Förderverein überreichten die beiden Kickertische jetzt stellvertretend an die Schüler Johannes Nording und Gerrit Kunert sowie die Lehrerin Birgit Lamping.

Die einige Wochen zurückliegende Fußball-Weltmeisterschaft machte auch vor dem Kindergarten St. Raphael in Bösel nicht Halt. Hier kämpften viele kleine Fußballer um einen Wanderpokal. Nach spannenden Spielen stand schließlich die Gruppe „Rasselbande“ als Sieger fest. Die Vorjahressieger des Fußball-Turniers – die heutige Klasse 1c der St.-Martin-Schule – gratulierten den neuen Pokalsiegern. Natürlich wurde der Sieg im Anschluss auch ausgiebig gefeiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.