Auch in diesem Jahr veranstaltete die DLRG Ortsgruppe Friesoythe eine Schlittschuhfahrt in die Eislaufhalle in Bremen. Die Aktion war mit 31 Kindern und Jugendlichen ein voller Erfolg. In Bremen angekommen konnten die Kinder es kaum erwarten, die Eisfläche unsicher zu machen und ihr Können unter Beweis zu stellen. Natürlich gab es zu Beginn auch den einen oder anderen Sturz, doch das konnte die Kinder und Jugendlichen nicht entmutigen, sofort wieder aufzustehen und es erneut zu versuchen. Nach kurzer Zeit hatten dann aber alle den Bogen raus. Ohne Verletzungen traf die Gruppe dann am späten Nachmittag wieder in Friesoythe ein, wo sie alle erschöpft von ihren Eltern abgeholt wurden.

Einmal im Jahr treffen sich die Friesoyther Feuerwehrkameraden mit ihren Partnern zum traditionellen Winterfest. Dazu gehörte auch ein Winterspaziergang. Ortsbrandmeister Matthias Schmidt begrüßte anschließend im Burghotel seine Mannschaft nebst Anhang und Ehrengästen. Jan Plaggenborg würdigte Schmidt mit einem Präsentkorb für die über zehn Jahre andauernde Funktion des Schriftführers – und übergab dann die Leitung des Abends an den Festausschuss der Feuerwehr.

Unter der Leitung von Florian Hinrichs, der mit seinem vierköpfigen Team eine große Tombola und diesen Abend in sechswöchiger Vorbereitung ausgearbeitet hatte, folgte zunächst der Ehrentanz und anschließend die Verlosung. Ein besonderer Dank galt allen Spendern und Gönnern der Feuerwehr, die mit Sach- oder Geldpreisen die Tombola bestückt hatten.

Während einer Feier der Feuerwehr ist der Brandschutz im Ort natürlich gewährleistet. Bester Beweis: Ein paar Minuten nachdem Ortsbrandmeister Schmidt seine Ansprache beendet hatte, wurde die Feuerwehr Friesoythe zu einer Hilfeleistung gerufen. Eine vorher bereits für Notfälle ausgesuchte Gruppe machte sich sofort auf den Weg. Auch am nächsten Tag gab es trotz der langen Feier keine Verschnaufpause. Gegen Mittag wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in Barkentange gerufen. Ein Trockner konnte schnell gelöscht werden, eine Person wurde dabei leicht verletzt. Sicherheitshalber wurde aber die Feuerwehr Gehlenberg zur Unterstützung mitalarmiert, teilten die Friesoyther Kameraden mit.

Das jährliche traditionelle Grünkohlessen der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Ortsgruppe Friesoythe wurde im Gasthaus Laing in Ellerbrock mit großem Erfolg gefeiert. Bei Essen und Getränken wurde auch dieses Jahr, und insgesamt zum 25. Mal, ein Grünkohlkönigspaar ernannt. Diesmal wird das Königspaar Gerda Rothfuß und Dieter Becker ein Jahr lang in der Gruppe kleine Aufgaben übernehmen. Berti Kapels und ihr Team sorgten beim Kohlessen wieder für ein gutes Programm mit kleiner Tombola. Für Lacher sorgte Käthe Tiedeken. Die musikalische Unterhaltung lag diesmal zum ersten Mal in den Händen von Herbert Müller, der mit Gitarre, Akkordeon und Mundharmonika zum Singen und Schunkeln animierte.

Das neue Jahresprogramm 2016 stellte Günter Lipka mit flotten Sprüchen gekonnt vor. Der nächste Termin ist der 25. Februar. Dann gibt es einen gemütlichen Nachmittag mit Klönen, Kaffee/Tee, Kuchen und einer Bildergalerie von 2015, vorgetragen von Dieter Becker. Los geht es um 14 Uhr im Franziskushaus in Friesoythe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.