Essen /Lingen Die Landesliga-Fußballer des BV Essen haben am Sonntag einen unerfreulichen Nachmittag erlebt. Nicht nur, dass sie mit 0:3 (0:2) beim SV Holthausen-Biene den Kürzeren zogen und damit nach drei Spielen erst einen Zähler auf dem Konto haben. Zudem verletzte sich auch noch Leistungsträger Michael Schaubert. Er wurde nach einer 30-minütigen Unterbrechung ins Krankenhaus gebracht.

Dabei hatte das Spiel für die Essener, die in 4-3-2-1-Formation spielten, gut begonnen. „Am Anfang hat mir unser Spiel gut gefallen“, sagte BVE-Trainer Luc Diamesso.

Was er dann aber in der 16. Minute sah, gefiel ihm ganz und gar nicht: Verlor doch seine Mannschaft den Ball in der Vorwärtsbewegung, was die Gastgeber zu einem schnellen Angriff animierte. Der Ball kam schließlich flach im BVE-Sechzehner an, und David Brink schoss zum 1:0 für die Hausherren ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neun Minuten später der nächste Tiefschlag: Michael Schaubert wurde in einem Zweikampf hart getroffen. „Wir mussten eine halbe Stunde lang auf den Krankenwagen warten“, berichtete Diamesso. „Wir hoffen, dass er nur eine Prellung hat, er sollte auf jeden Fall im Krankenhaus geröntgt werden.“

Die Essener, die Besir Rogaqi für Schaubert gebracht hatten, mühten sich weiter, kamen aber gegen gut verteidigende Gastgeber kaum zu Chancen. „Holthausen-Biene hat schon gut gestanden“, sagte Diamesso.

Das änderte sich in der zweiten Halbzeit nicht. Hinzu kam, dass die Essener in den entscheidenden Momenten unaufmerksam waren. So konnte Amin Rahmani in der 67. und 86. Minute jeweils nach einer Ecke ins Gäste-Gehäuse köpfen. „Da haben wir einfach geschlafen“, ärgerte sich der Essener Trainer.

Nun brauchen die Essener dringend einen Sieg, treffen sie doch am kommenden Sonntag um 15 Uhr zu Hause als Drittletzter auf den Zweitletzten und noch punktlosen TV Dinklage. Erst einmal gilt es aber zu hoffen, dass Michael Schaubert schnell wieder auf den Beinen ist . . .

Tore: 1:0 Brink (16.), 2:0, 3:0 Rahmani (67., 86.).

BV Essen: Torliene - Baran (76. Gotfrit), Lekaj, Hardt, Akbulut, Biermann, Niemeyer (73. Pankratz), Oliver Ihnken, Rendic, Schaubert (25. Rogaqi), De-Buhr.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.