Bereits zum siebten Mal hat jetzt die Cloppenburger Tafel Kindern die Teilnahme an Schwimmkursen ermöglicht. Am Ende der zwei Wochen stand der Erwerb des Freischwimmerabzeichens. Die Schwimmmeister Rudi Klinke und Jürgen Scheper leiteten die Kurse, die durch die Spende eines anonymen Förderers finanziert wurden.

Zum Thema „Liebe und Sexualität: Was die Kirche lehren und lernen könnte“ spricht Pfarrer Hans-Karl Seeger beim nächsten „(Un-)Glaubensgespräch“ in der Katholischen Akademie Stapelfeld. Dieses beginnt am Sonntag, 20. Oktober, 19.30 Uhr. Seeger hat 18 Jahre lang in der Priesterausbildung des Bistums Münster gearbeitet. Als Spiritual ist er unter anderem für die geistliche Begleitung der Priesterkandidaten zuständig gewesen. Heute wirkt er als Seelsorger in Billerbeck. Anmeldung und weitere Infos bei Jutta Gövert (Telefon 0 44 71/ 188-15 50 oder E-Mail jgoevert@ka-stapelfeld.de).

Mehr als vier Jahre haben die Mitglieder der Chronik-Arbeitsgemeinschaft des Ortsvereins Galgenmoor wöchentlich an der Ortschronik gearbeitet. Chronik-AG-Leiter Bernd Gröneweg hat nun die ersten Druckfahnen des 360 Seiten umfassenden Werkes vorgelegt, das unter anderem Vereine, Schulen und Menschen aus dem Cloppenburger Ortsteil vorstellt. Das Buch soll pünktlich zum Beginn der Adventszeit im festen Kartoneinband mit vielen schwarz-weißen und farbigen Abbildungen erscheinen. Der Preis und die Verkaufsstellen stehen noch nicht fest. Da die Auflagenhöhe den Endverkaufspreis der Chronik beeinflusst, werden weitere Abnahmeerklärungen gerne entgegengenommen. Interessierte melden sich bei Bernd Gröneweg (Telefon  0 44 71/ 32 14).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt 263 Plätzchen haben sich in zwei Glasbehältern befunden, die beim Stand der Cloppenburger Bürgerstiftung und der Ehrenamtsagentur auf dem Cityfest zu finden waren. Sophie Witte aus Cloppenburg hat als einzige die exakte Zahl erraten. Als Hauptpreis gewann sie ein wertvolles Kochbuch. Paula Niemöller und Maria Windhaus-Unützer (beide Cloppenburg) verschätzten sich nur knapp, sie können sich deshalb über Rezeptbücher freuen. Vier weitere Preisträger befinden sich noch im Kindesalter: Yagmur und Mizgin Barlak (Cloppenburg), Moritz Neteler (Bevern) und Jakob Gertzen (Höltinghausen). Da die gewonnenen Sachpreise eher für deren Eltern brauchbar sind, spendierte ihnen die Bürgerstiftung als Zugabe ein Eis.

Gute Schießleistungen haben das 66. Zugwanderpokalschießen des Schützenvereins „Gut Ziel“ Ambühren mit dem Kleinkalibergewehr gekennzeichnet. Der Zug Ambühren verteidigte mit 471 von 500 möglichen Ringen die Trophäe vor Stalförden (460), Schmertheim (449) und Bühren (408). In die Wertung kamen pro Mannschaft zehn Schützen. Im Einzelwettbewerb der Damen sicherte sich Daniela Nellißen (Ambühren) mit 46 Ringen (von 50 möglichen) den ersten Platz vor Monika Westerkamp (ebenfalls 46 Ringe; Ambühren).In der Herrenklasse siegte Reinhold Abeln (Schmertheim) mit 50 Ringen vor Josef Westerkamp (Ambühren) und Walter Westerkamp (Ambühren), die beide 49 Ringe erzielten. In der Jugendklasse weiblich gewann Wiebke Hodes (Ambühren) mit 45 Ringen. In der Jugendklasse männlich siegte Philipp Brake (Schmertheim) mit 47 Ringen. Die Ergebnisse der Einzelwertung waren auch Bestandteil der Vereinsmeisterschaft. König Jürgen Olling überreichte die Pokale. Je einen Wandteller errangen Mario Nellißen (Ambühren), Peter Meyer (Bühren), Gerd Brake (Schmertheim) und Herbert Abeln (Stalförden).

Erstmals hat die Kreishandwerkerschaft Cloppenburg jetzt einen Seniorennachmittag im Haus des Handwerks veranstaltet. „Mit mehr als 60 Teilnehmern konnten wir deutlich mehr aktuelle und ehemalige Innungsmitglieder erreichen, als wir zu hoffen gewagt hatten“, zeigte sich Kreishandwerksmeister Günter Tönjes begeistert. Mit dem Seniorennachmittag wurde den über 65-jährigen Handwerkern die Möglichkeit gegeben, sich im geselligen Kreis auszutauschen. Darüber hinaus führten Geschäftsführer Dr. Michael Hoffschroer und sein Stellvertreter Detlef Irmer durch die modernisierten Werkstätten des Bildungszentrums Handwerk.

Vor den Kommissionen der Handwerkskammer (HWK) Oldenburg haben jetzt fünf Gesellen aus dem Kreis Cloppenburg in drei Handwerken ihre Meisterprüfung bestanden: Hendrik Marquering (Cloppenburg) und Maik Abeln (Molbergen) als Elektromaschinenbauer, Viktor Thomas (Cloppenburg) und Sebastian Looschen (Garrel/Nikolausdorf) als Elektrotechniker sowie Tobias Timmen (Molbergen/Peheim) als Maurer- und Betonbauer.

Die Cloppenburgerin Lucia Möller ist jetzt bei einem Blutspendetermin in der Mcdonald's-Filiale am Lankumer Ring für ihren 50. Aderlass geehrt worden. Insgesamt hatten 220 Spender diesen Termin wahrgenommen, darunter 33 Erstspender.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.