Cloppenburg Aufgrund der immer weiter ansteigenden Zahl der Coronafälle im Landkreis Cloppenburg verschärft die Kreisverwaltung die geltenden Regeln mit einer neuen Allgemeinverfügung. Die neuen Regeln gelten ab Mittwoch, 4. November. Am Wochenende hat die Kreisverwaltung diese Regeln noch einmal um einige Details bei den Kontaktbeschränkungen verschärft.

Die Maßnahmen werden von den Ordnungsämtern des Landkreises, der Städte und Gemeinden sowie der Polizei kontrolliert.

Maskenpflicht im Kreis Cloppenburg

In geschlossenen Räumen, die der öffentlich oder für Kunden zugänglich sind, muss jeder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Das gilt für auch für Arbeitnehmer in den Fluren, Treppenhäusern, Wartebereichen, Toiletten, Gemeinschaftsräumen usw. ihrer Arbeitgeber.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ab Mittwoch muss auch in den als Fußgängerzone ausgewiesenen Bereiche der Mühlenstraße und Lange Straße in Cloppenburg ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, ebenso wie auf dem Marktplatz in Cloppenburg und dem Bereich vor der roten Schule bis zur Eschstraße (ausgenommen der Geh- und Radweg).

Auch an Schulen gilt eine Maskenpflicht (siehe nächster Punkt).

Corona-Regeln: Schulen im Kreis Cloppenburg

Die Maskenpflicht an Schulen bleibt weiter bestehen, um den Präsenzunterricht zu gewährleisten und Schulschließungen möglichst zu verhindern. Die Maskenpflicht gilt sowohl im Unterricht als auch auf dem Schulweg, wenn dort der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, und in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie an Haltestellen.

Die Maskenpflicht gilt nicht an Grund- und Förderschulen. Ausnahmen in anderen Schulen gibt es beispielsweise, wenn im Musikunterricht Blasinstrumente gespielt werden. Sportunterricht fällt in nächster Zeit komplett aus - außer bei zwingend vorgeschriebenen Prüfungen.

Corona-Regeln: Sport-Veranstaltungen im Kreis Cloppenburg

Der Sportbetrieb ist bereits ab Montag nach der niedersächsischen Verordnung auf Amateur- und Freizeitebene komplett untersagt. Ausgenommen sind Individualsport-Tätigkeiten wie zum Beispiel joggen.

Corona-Regeln: Sonstige Veranstaltungen im Kreis Cloppenburg

Die Anzahl der Besucher ist bei Veranstaltungen auf 50 Personen begrenzt. Der Ausschank oder Genuss von alkoholischen Getränken ist untersagt. Gäste müssen Sitzplätze einnehmen, es ist nicht gestattet, der Veranstaltung im Stehen zu folgen. Der Veranstalter muss ein schriftliches Hygienekonzept auf Nachfrage sofort vorlegen können.

Gleichzeitig müssen Mindestabstände eingehalten und Möglichkeiten zur Desinfektion vorgehalten werden. Veranstaltungen, an denen die Besucher mindestens teilweise stehend teilnehmen, bedürfen der vorherigen Zulassung durch den Landkreis. Mit dem Antrag auf Zulassung ist ein Hygienekonzept einzureichen.

Corona-Regeln: Kontaktbeschränkung im Kreis Cloppenburg

Nur noch sechs Personen aus zwei Haushalten dürfen sich in privaten Räumlichkeiten und Grundstücken sowie im öffentlichen Raum treffen. Oder es dürfen sich sechs Angehörige in gerader Linie treffen. Also dürfen zum Beispiel Großeltern ihre Kinder und Enkel einladen. Es ist auch möglich, dass sich Geschwister und ihre Lebenspartner untereinander treffen. Die Kinder der Geschwister dürfen allerdings nicht am Treffen teilnehmen, da sie nicht in gerader Linie mit den Einladenden verwandt sind. Besondere Anlässe wie Hochzeits- und Trauerfeiern oder Erstkommunion und Konfirmation dürfen in der Öffentlichkeit eine maximale Personenzahl von zehn nicht übersteigen. Für Personen aus einem Hausstand gelten die Einschränkungen nicht.

Zusammenkünfte in Vereinsheimen, Dorfgemeinschaftshäusern und ähnlichen Einrichtungen sind untersagt.

Corona-Regeln: Das gilt für Reiserückkehrer im Kreis Cloppenburg

Wer aus einem internationalen Risikogebiet in den Landkreis Cloppenburg zurückkehrt, der muss für zehn Tage in Quarantäne. Ein Corona-Test kann nach fünf Tagen Quarantäne gemacht werden.

Wenn jemand zum Beispiel an einem Montag aus einem Risikogebiet zurückkehrt, gilt die häusliche Quarantäne bis einschließlich Mittwoch der darauffolgenden Woche. Es ist jedoch möglich, am Samstag, also am sechsten Tag nach Eintritt in den Landkreis Cloppenburg, einen Coronatest durchführen zu lassen und mit einem negativen Testergebnis die Quarantäne früher zu beenden.

Ein negatives Testergebnis, das von einem früheren Abstrich stammt, beispielsweise von der Rückreise am Flughafen, wird nicht akzeptiert.

Corona-Regeln: Das gilt beim Einkaufen im Kreis Cloppenburg

Im Groß und Einzelhandel muss dafür gesorgt sein, dass die Griffe von Einkaufswagen, Einkaufskörben und ähnlichen Behältern nach jedem Gebrauch mit dafür zugelassenem Desinfektionsmittel desinfiziert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.