Ex-Fußball-Profi Ansgar Brinkmann (50/links) aus Bakum und sein „Mitspieler“ und Radiomoderator Peter Schultz (rechts) von 1Live aus Köln haben jetzt an gleich zwei Terminen im ausverkauften Dorfkrug des Museumsdorfs über 20 Jahre Profifußball geplaudert. In dieser Zeit hatte der „weiße Brasilianer“ bis zum Karriereende 2007 in Osnabrück, Münster, Mainz, Gütersloh, Verl, Cloppenburg, Frankfurt, Berlin, Bielefeld, Ahlen, Kärnten, Dresden und Juist gespielt. „Das macht mir so schnell keiner nach“, so Brinkmann, der von der Kreisklasse bis zur Bundesliga alle Höhen und Tiefen als Mittelfeldspieler erlebt hat. „Ich hatte 39 Trainer und mit allen Krieg“, wird er zitiert. Zusammen mit Schultz legte Brinkmann die Bücher „Wenn ich Du wäre, wäre ich lieber ich“ und „Die Straße holt sich den Fußball zurück“ auf – diese konnten nach den Erzählungen gekauft werden. Dazu servierten Dorfkrug-Geschäftsführerin Ute Schlömer (Mitte) und ihr Team die „Stadionplatte“ mit Pommes und Currywurst. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.