Die Auszeichnung zum „Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau des Jahres 2015“ bei der Freiwillen Feuerwehr Ramsloh wurde gleich doppelt vergeben, denn die Zwillinge Jonas und Lukas Schütte gibt es bei der Feuerwehr nur als eine Einheit. „Euch gibt es wirklich nur im Doppelpack“ stellte Ortsbrandmeister Matthias Stöter fest. Nach minutenlangem Applaus zeigten sich die Zwillinge völlig überrascht und sichtlich von der Ehrung gerührt. „Die Wahl zum Feuerwehrmann/-frau ist sehr schwierig, weil sich viele hervortun und diese Auszeichnung verdient haben“, so der Ortsbrandmeister. Die Zwillinge hätten sie verdient, da sie immer zur Stelle seien, wenn man sie brauche. Der Ortsbrandmeister überreichte als Anerkennung für diese Auszeichnung einen prall gefüllten Präsentkorb und bezeichnete die beiden Feuerwehrleute als Vorbild für die übrigen Kameraden und den Feuerwehrnachwuchs. Ihnen gelte es in puncto Fleiß, Pünktlichkeit, Mitarbeit im Dienst, Verlässlichkeit, Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und vorbildlicher Dienstbeteiligung nachzueifern.

Das englischsprachige Tourtheater des ,,White Horse Theatre“ machte kürzlich in der Aula der Grundschule Ramsloh Halt. Die Fachkonferenzleiterin Englisch, Waltraud Langer, hatte das Theater eingeladen. Im Rahmen des Englischunterrichtes führten die Schauspieler ein vom Vokabular extra auf Grundschüler abgestimmtes Märchen über Jack und die Bohnenranke auf.

Die Texte wurden von den muttersprachlichen Schauspielern Samantha Amery und Joseph Philpotts gesprochen und durch Mimik, Gestik und das Zeigen von Gegenständen unterstützt. So hatten die Kinder keine großen Probleme, den Inhalt zu verstehen. Im Anschluss freuten sich die Kinder, ihre erlernten Fremdsprachenkenntnisse bei Fragen an die Schauspieler aktiv anwenden zu können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu einer Feierstunde hatte der Sportverein SV Scharrel in ihr Sportlerheim eingeladen, um die Deutschen Sportabzeichen zu verleihen. Das Deutsche Sportabzeichen in Gold für die 40. Wiederholung bekam Übungsleiterin Erika Kattge unter dem Jubel der anwesenden Sportler von Hildegard Bockhorst verliehen. Mit den Familien Wassermann Kattge und Wernke-Deddens, bekamen drei Familien auch das Familiensportabzeichen ausgehändigt.

Insgesamt wurden beim Sportverein Scharrel 34 Deutsche Sportabzeichen an Erwachsene, 18 Abzeichen an Männer und 14 Abzeichen an Frauen, verliehen. Ferner bekamen drei Schüler und Jugendliche das Deutsche Sportabzeichen verliehen.

Die größte Gruppe beim SV Scharrel stellte mit 17 Sportlern die Alte Herren Abteilung. Aus den Reihen der Spielerinnen der Damenfußballmannschaft nahmen sechs Damen erfolgreich teil und durften sich jetzt über die Verleihung der Sportabzeichen freuen.

Wie die Übungsleiterinnen Hildegard Bockhorst und Erika Kattge betonten, möchte man auch in diesem Jahr wieder die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens anbieten und dabei versuchen, die Zahl der Teilnehmer nochmals auszuweiten. Sie wiesen darauf hin, dass für die Teilnahme am Sportabzeichen keine Mitgliedschaft in einem Verein nötig sei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.