Unfall-Lkw verliert Gefahrgut – Warnung an Bevölkerung
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

A29 Beidseitig Voll Gesperrt
Unfall-Lkw verliert Gefahrgut – Warnung an Bevölkerung

Die Golfdamen des Golf Clubs Wildeshauser Geest haben ihr Winter-Eclectic-Turnier erfolgreich abschließen können. Bei einem Eclectic-Turnier können die individuellen Ergebnisse der Spieler oder Spielerinnen auf mehreren Golfrunden verbessert werden, erklärt Ulla Behnke-Eylers vom Golfclub. In diesem Jahr fand dieses Turnier vom 21. März bis zum 11. April statt, jeweils über 9 Loch. Gespielt wurde nach Stableford, einer Zählweise, bei der das individuelle Ergebnis ins Verhältnis zur Spielstärke (Handicap) gesetzt wird. In der Gruppe A siegte Annette Seidel vor Sonja Nordloh und Barbara Wolfram. In der Gruppe B gewann Eva Heinke vor Katharina Sommer und Erika Warkotz. Den Sieg in der Gruppe C errang Marianne Behrens vor Illa Markhoff und Christa Baute. Der Bruttopreis ging an Renate Fuchs. Die Siegerinnen freuten sich über Pflanzen, die von Heinrich Meyer von der Firma „Zaubergarten – magische Blumenwelten“ zur Verfügung gestellt wurden.

Da es im Bootshaus des Wassersportvereins Wildeshausen schon seit der Umstellung auf die Sommerzeit wieder viel lebendiger ist, veranstaltete der Verein am Wochenende nun einen Arbeitsdienst, berichtete Claudia Rohmann. Diesmal galt es, die Außenanlage für die bereits begonnene Saison in Ordnung zu bringen. Viele Mitglieder packten mit an, schließlich lassen sich in geselliger Runde Bootshaus und Außenanlagen prima in Schuss halten. Die weiteren Termine für die Arbeitsdienste in diesem Jahr sind für 5. August und 11. November geplant.

Auf eine erfolgreiche Blutspendenaktion kann der Malteser-Hilfsdienst Wildeshausen zurückblicken. Insgesamt 356 Spender kamen an zwei Tagen zum Aderlass vorbei, darunter 25 Erstspender. Einer von ihnen war Guido Netzler. Er kam mit seiner Tochter Luisa Netzler zum Spenden in die Kreismusikschule. „Ich wollte nicht alleine gehen und habe meinen Papa gefragt, ob er nicht auch mitkommen wolle“, erzählte die 18-jährige Luisa, für die es die zweite Spende war.

Zu seiner 75. Spende kam Mathias Peiler vorbei. Claas Nagels, Petra Fuchs und Jürgen Strauss haben je 50 Mal ihr Blut gespendet. Zum 25. Mal beim Aderlass waren Heinrich Göbel, Frauke Johannes, Alfred Grawe und Björn Mintken. „Wir sind mit der Anzahl der Spender sehr zufrieden“, erzählte Maria Etzold von den Maltesern. Für die nächste Blutspende am 19. Juni (13.30 bis 18 Uhr) bei Famila hofft sie auf ähnlich viele Spender.

Einen Ferientag verbrachten sechs Kinder der Ferienbetreuung des Mehrgenerationenhauses in Schillig an der Nordsee. Zur Betreuung waren Einrichtungsleiterin Sandra Scholz und Praktikantin Janna Theuser mit dabei. Mit dem eigenen Bulli ging es morgens los. An der Nordsee angekommen, wurde sofort der lange Sandstrand gestürmt. Die Kinder bekamen viele neue Eindrücke – Wind, weißer Sand mit Muscheln und Möwen mit lautem Geschrei, berichtete Scholz. Nur das Wasser habe man nicht sehen können. Mittagessen gab es anschließend im DRK-Kurszentrum, das direkt am Meer liegt. Zurück am Strand staunten die Kinder nicht schlecht: Das Wasser war da, es war Flut. Muscheln sammeln, Drachen steigen lassen und ein Picknick am Strand rundeten den Tag ab.

Gemeinsam mit Forstdirektor Hans-Gerd Dörrie hatten Kinder des Projektes „Gemeinsam stark – Kinder unserer Stadt“ des Mehrgenerationenhauses Wildeshausen Nistkästen für Singvögel gebaut. Das Material dafür hatte der Verein „Leben und arbeiten in Sannum“ gestiftet. Patienten aus dem Krankenhaus Johanneum hatten sich aufgrund der Berichterstattung in der NWZ bei den Initiatoren des Projektes Uta Barth und Linda Vietor gemeldet, erzählten die beiden. Sie hatten den Vorschlag, die Kästen im Patientengarten des Krankenhauses Johanneum aufzuhängen, um den Patienten ein bisschen Abwechslung in den Krankenhausaufenthalt zu bringen. Gemeinsam mit dem technischen Leiter des Krankenhauses Rolf Schröder wurden geeignete Plätze ausgesucht. „Wir erklärten den Kindern, wie der Erfolg der Besetzung der Kästen am besten gelingen kann, Höhe, Himmelsrichtung und Entfernung zu anderen Kästen sind dabei die Grundlage“, berichtete Barth. Die Kinder freuten sich über diese neue Erfahrung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.