Über eine Spende in Höhe von 500 Euro durften sich die Mitglieder des Hospizvereins Cloppenburg freuen. Den Scheck überreichte Regionalverkaufsleiter der Gebrauchtwagengarantie Laatzen (GGG) Patrick Kordes an den Vereinsvorsitzenden Norbert Moormann. Kordes war durch Zeitungsberichte auf den Hospizdienst, insbesondere auf die Familienbegleitung „Harlekin“, aufmerksam geworden.

Vor der Zusammenlegung der drei Kirchengemeinden im Jahr 2003 sprach Pfarrer Heinrich Kenkel die Seniorenvorstände Bethen- Kellerhöhe-Varrelbusch auf ihrem Seniorennachmittag an, ob man sich nicht einmal im Jahr gemeinsam in Bethen im Haus-Maria-Rast treffen wolle. Gesagt, getan. Jüngst nun feierten die Teilnehmer das zehnjährige Bestehen der Veranstaltungsreihe. Mit dabei war auch wieder Pfarrer Kenkel, der im Namen aller Senioren von den Vorständen Margret Heintze und Hilda Blömer, Maria Jakoby, Lisa Busse, Hilda Dierkhüse, Hildegart Hilgefort und Maria Menke ein Präsent bekam.

Die aus Cloppenburg stammende Johanna Feltes ist als hessische Landessiegerin für den Bereich der Glasgestaltung ausgezeichnet worden. Gelobt wurde das Gesellenstück der 23-Jährigen, das ein Rundbogenfenster mit dem mythischen Vogel „Phönix“ in der Technik der Bleiverglasung zeigt. Nun blickt sie gespannt auf den Bundeswettbewerb der Landessieger im deutschen Handwerk Anfang Dezember in Dortmund.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erfolge auf Verbandsebene lassen die Mitglieder des Cloppenburger Skatclubs „Bube sticht“ auf ein gutes Abschneiden bei den Landesmeisterschaften hoffen. Die 1. Mannschaft schaffte jüngst den Aufstieg in die Oberliga.

Auch bei den Mannschaftsmeisterschaften in Godensholt sahen sich die Cloppenburger Skatfreunde auf der Erfolgsspur. Hier holte sich die erste Garnitur aus Cloppenburg mit 2700 Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten souverän die Meisterschaft in der Verbandsgruppe Weser-Ems. Das Team mit Heinrich Marstall, Hubert Zwirchmair, Franz-Josef Hüttmann, Josef Vahle und Frank Kramer qualifizierte sich damit für die Landesmeisterschaft Oldenburg/Bremen.

Viel los war beim Basar der christlichen Frauengemeinschaft Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor. Verkauft wurden unter anderem Krippen, Adventkränze und weihnachtliche Gestecke. Bei einer Verlosung gewann Sabine Nilling aus Hoheging den Hauptpreis und durfte sich über ein Fahrrad freuen.

Stolz sind die zwölf Viertklässler der Paul-Gerhardt-Schule, die zum Abschluss der Streitschlichterausbildung aus der Hand der Schulleiterin Martina Reichel-Hoffmann ihre Urkunden entgegennehmen durften. Die Klassenlehrerinnen hatten die Schüler für diese Ausbildung vorgeschlagen, die dann in zwölf Lerneinheiten auf ihre Aufgabe vorbereitet wurden. Verantwortlich für diesen Kursus waren die Lehrerin Katja Ponsch, die ehemalige Kollegin Maike Gradhandt und die Schulsozialarbeiterin Daniela Hemme.

Auf der Mitgliederversammlung des MSC Radsport Cloppenburg ist ein positives Resümee des laufenden Jahres gezogen worden. Sowohl die im Sommer ausgetragene Radtouristikfahrt (RTF) als auch das Querfeldeinrennen im Herbst hätten auf eine große Resonanz bei Teilnehmern und Zuschauern getroffen.

Ebenfalls zufrieden zeigte sich der MSC mit den Aktivitäten der Einradsparte, mittlerweile die größte und erfolgreichste Sparte des Vereins. Ein hochgestecktes Ziel für 2014 stellen die Vorbereitungen zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im Einradfahren dar, teilte Vereinssprecher Werner Kalkhoff mit.

Der Kirchenchor Sankt Josef hat das traditionelle Cäcilienfest gefeiert. Mit der musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes am Sonnabendabend begann die Feier. Besonders das Gloria von W. Menschick aus der Missa „Laetatus sum“ stand im Mittelpunkt. Im Anschluss wurde im Hotel Taphorn Rosie Rolfes zum Ehrenmitglied des Chores ernannt. Seit 1967 singt sie Sopran, setzte sie sich aktiv für den Chor ein, darunter 30 Jahre als Notenwartin. Karl-Heinz Witte erhielt für seine 25-jährige Mitgliedschaft die silberne Ehrennadel und eine von Diözesanpräses Clemens Lübbers unterzeichnete Urkunde. Nikolas Bäumer leitet seit zehn Jahren den Kirchenchor. Die Vorsitzende des Chors, Theresia Klinke, dankte ihm für Engagement, Geduld und musikalisches Können.

Dechant Bernd Strickmann betonte die Bedeutung der Kirchenmusiker und der Kirchenchöre in Cloppenburg. Diese Musik erreiche auch viele Menschen außerhalb der Kirchengemeinde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.