„Das ist schon sensationell. So viele Blutspender hatten wir in Varrelbusch noch nie“, kommentierte der Molberger DRK-Gruppenleiter Ignatz Niehaus die Teilnahme von 141 Spendern beim jüngsten Blutspendetermin in Varrelbusch. Unter diesen 141 Spendern waren immerhin acht Erstspender. Mit einem Präsent konnten Jürgen Möller aus Varrelbusch (l.) und Andreas Werner aus Bethen (r.) geehrt werden, spendeten sie doch bereits zum 50. Mal ihr Blut. Dieses Mal gab es zur Stärkung mit Kassler, Sauerkraut und Kartoffelpüree etwas Deftiges.

Blutspenden sei eine der wichtigsten Formen des direkten sozialen Engagements. Es gehe darum, Menschenleben zu retten – gerade nicht mit Geld, sondern mit persönlichem Einsatz. Dahinter stehe ein Gemeinschaftsgedanke, der auch in vielen anderen Sozialprojekte verfolgt werde, so Niehaus. Der hohe Bedarf an Blut sei in erster Linie eine Folge des medizinischen Fortschritts. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren seien nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden. Statistisch benötige jeder Bundesbürger einmal im Leben gespendetes Blut. Das sei sicher Verpflichtung, sich beim Blutspenden zu engagieren. Die Teilnehmer hätten das verstanden.BILDer:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.