Insgesamt 24 000 Euro aus den Reinerträgen des Volks- und Raiffeisenbank- Gewinnsparens haben das Vorstandsmitglied der Volksbank Cloppenburg, Jürgen Fuhler, und dessen Marketingleiter Andy Albers jetzt an Vereine aus Cloppenburg und umzu übergeben. Folgende Personen nahmen Zuwendungen für ihre Vereine entgegen: Helmut Tapken (Spielplatzgemeinschaft Varrelbusch), Theresia Klinke (St.-Josef-Rat, katholische Stadtgemeinde St. Andreas), Uwe Otte (TV Cloppenburg), Julia Wienken (SkF Cloppenburg), Sandra Imsiecke (Irish Trepte Dancer), Bernhard Wigbers (Dorfverein Bethen), Martina Spils (TSG Cloppenburg), Tobias Spils (TuS Emstekerfeld), Otto Behrendt (TTV Cloppenburg), Hubert Meyer-Rohen (BV Varrelbusch), Eduard Laub (VKJ Cloppenburg), Barbara Ostendorf (Voices Chor Cloppenburg).

Das Projekt „Integra“ bietet im Landkreis Cloppenburg jungen Menschen aus Drittländern mit Aufenthaltstitel Unterstützung an. Das sich in Trägerschaft des Caritas-Sozialwerkes befindliche Projekt wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds sowie dem Landkreis Cloppenburg finanziert. Schwerpunkt der Arbeit ist es, den neu zugewanderten Schülern durch verschiedene Maßnahmen einen reibungslosen Übergang vom Schul- in den Berufsalltag zu ermöglichen. Das Projekt ist in den Sprachlernklassen der berufsbildenden Schulen angesiedelt. Für die BBS am Museumsdorf ist Kerstin Wulfers im Projekt tätig. Die BBS Technik sowie die BBS Friesoythe werden von Svenja Niemann betreut. Die beiden Sozialpädagoginnen arbeiten täglich mit den Jugendlichen daran, sich zu integrieren und für den späteren Arbeitsmarkt vorbereitet zu sein. Zu den Angeboten des Projekts zählen Berufsorientierung, Sprachförderung sowie Unterstützung bei Behördengängen und die Freizeitgestaltung.

Zu einem Informationsaustausch kamen jetzt Josef Potthast (Kreisverwaltung), Marlies Bornhorst-Paul (BBS am Museumsdorf), Paul Böckmann (BBS Technik), Klaus Karnbrock (Caritas-Sozialwerk), Günther Lübke (Schulleiter BBS aM), Heinz Ameskamp (Schulleiter BBS Technik), Josef Hille (Schulleiter BBS Friesoythe), Ludger Frische (Erster Kreisrat) mit Wulfers und Niemann im Kreishaus zusammen.

Wer Fragen hat oder Unterstützung benötigt, kann sich direkt bei den Mitarbeiterinnen des Projekts in den Schulen oder unter Telefon   0 44 71/ 7 04 50 melden.

Nach acht Jahren hat Horst Zapatka aus Cloppenburg jetzt den ehrenamtlichen Vorsitz der Kontaktstelle für psychisch kranke Menschen sowie des angegliederten psychosozialen Krisendienstes im Landkreis Cloppenburg abgegeben. Bei der Mitgliederversammlung wurde Elisabeth Hemmen aus Molbergen zu dessen Nachfolgerin gewählt. Neuer 2. Vorsitzender – Nachfolger von Hemmen – ist Hubert Jost-Enneking aus Cloppenburg. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt: Schriftführerin Margret Gortay, Schatzmeister Gerd Niehaus und Geschäftsführer Dr. Christian Lüken.

Die Kontaktstelle und der Krisendienst – so Hemmen in ihrer Dankesrede – hätten sich unter der Leitung ihres Vorgängers Zapatka kontinuierlich weiterentwickelt und zu einer festen Größe im Landkreis entwickelt. In der Kontaktstelle, die sich im Haus Bethanien an der Kirchhofstraße in Cloppenburg befindet, setzen sich Ehrenamtliche mit und ohne Psychiatrieerfahrung sieben Tage die Woche ehrenamtlich auf Augenhöhe für psychisch kranke Menschen ein. Im angegliederten Krisendienst für Menschen in seelischen Nöten, der weit über die Grenzen des Landkreises Cloppenburg bekannt ist, leisten Fachkräfte ehrenamtlich an Wochenenden und Feiertagen kostenlos telefonische Beratungsarbeit unter Wahrung der gesetzlichen Schweigepflicht.

Ihr Winterfest hat jetzt die DJK Stapelfeld-Vahren bei Kohl und Pinkel im Dorfgemeinschaftshaus Vahren gefeiert. Circa 120 Vereinsmitglieder sowie deren Freunde und Familien waren der Einladung des Vorstandes gefolgt. Bis in die frühen Morgenstunden wurde zur Musik von DJ Cooli gefeiert.

Neue Kohlkönigin ist Annegret Bock, die ihren Ehemann Andreas Bock zum Kohlkönig wählte. Darüber hinaus wurde Ehrenvorsitzender Ulrich Heck für seine jahrzehntelangen Dienste als aktiver Fußballspieler und Funktionär (davon von 2001 bis 2015 als 1. Vorsitzender) mit der Ehrennadel in Gold geehrt. Zudem bekam er eine Fotocollage und eine Ehrenurkunde.

Sascha Pleye wurde für seine langjährigen Verdienste als Spieler der Herren-Fußballmannschaft und sein Engagement in verschiedenen Bereichen des Vereins zum „Sportler des Jahres“ ernannt.

Die Cloppenburger Kreismitgliederversammlung (KV) der Partei „Die Linke“ hat jetzt bei einer Tagung im Hotel Taphorn einen neuen Vorstand gewählt. Dieser besteht aus Hans-Jürgen Reglitzki, Andrea Reglitzki, Michael von Klitzing und Alexander Sonnenburg. Im Mittelpunkt des Treffens stand die Vorbereitung auf den Kommunalwahlkampf und die Benennung von geeigneten Kandidaten. Die Kandidatur für „Die Linke“ stehe auch Nichtmitgliedern offen.

Darüber hinaus hielt der ehemalige DGB-Sekretär Frerich Rüst einen Referat, in dem er den – aus seiner Sicht – durch die Agenda 2010 eingeleiteten Weg in die Altersarmut aufzeigte: „Das Alterseinkünftegesetz stellt einen gigantischen Betrug der Rechtsprechung, der Sachverständigen und der Politiker an Millionen von Pflichtversicherten und Rentnern dar“, so Rüst. Die Agenda 2010 habe die Schere zwischen Arm und Reich noch weiter geöffnet. Neben Hartz IV, und der damit verbundenen Schaffung der Jobcenter, seien auch die Senioren und deren Rente aufs Korn genommen worden.

Darüber hinaus beschloss die Versammlung einstimmig eine Resolution, in der der „sofortige Austritt Deutschlands aus der Nato und die Errichtung einer europäischen Sicherheitsarchitektur unter Einbeziehung Russlands“ gefordert wird. Die Delegierten des KV wurden beauftragt, diesen Beschluss auf der nächsthöheren Ebene vorzutragen und dafür zu werben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.