Hinter den Cloppenburger Vogelzüchtern Hans und Gunda Berse, die ihrem Hobby seit 30 Jahren nachgehen, liegt das bislang erfolgreichste Jahr. Zunächst stellte Hans Berse bei den Cloppenburger Kleintiertagen mit Farbkanarien in braun den Siegerstamm. Auch bei den Ammerländer Meisterschaften hatte er den Siegervogel und erhielt einen Sonderpreis für den besten Vogel der Schau. Bei den Landesmeisterschaften in Bunde (Ostfriesland) holte sich Hans Berse mit Farbkanarien in braun und isabell jeweils den Champion-Titel. Überragend war dann vor wenigen Tagen der Titel „Deutscher Meister“ in der Zuchtrichtung Farbkanarien-Braunvögel. Auf der Bundesschau in Bad Salzuflen hatten mehr als 800 Züchter etwa 1000 Vögel ausgestellt. Sehr erfolgreich war auch Gunda Berse, die bei den Landesverbands-Meisterschaften den besten Bourkesittich wild-farben ausstellte und Gruppensiegerin wurde. Auch bei den Deutschen Meisterschaften stellte sie den besten Bourkesittich wildfarben und als Mutation die gleiche Zuchtrichtung in rubino aus. Beide Vögel wurden mit der höchsten Note „vorzüglich“ bewertet. Eine besondere Ehrung erhielt das Ehepaar dann noch bei der Siegerehrung für die Deutschen Meisterschaften. Hier erhielt Gunda Berse die große Leistungsurkunde in Gold, und Ehemann Hans wurde mit der großen Vogelzüchter- Ehrenurkunde ausgezeichnet. Beide Urkunden werden nur in seltenen Fällen vergeben.

Die Grundschule St. Andreas freut sich über die Unterrichtsförderung im Wert von 600 Euro des Fonds der Chemischen Industrie. Die Fördermittel sind für den Sachunterricht gedacht. Es werden speziell die Interessen der Kinder am Fach Chemie geweckt. Der besondere Dank von Schulleiter Ingo Götting gilt Lehrerin Regina Arkenau, die sich um die Förderung durch den Fond der Chemischen Industrie bemüht hatte.

Die Inhaber der Fangmann Group, Meik und Frank Fangmann, haben der Cloppenburger Bürgerstiftung eine Spende in Höhe von 1000 Euro zukommen lassen. „Anstelle von Ausgaben für Weihnachtsgeschenke spenden wir das Geld lieber an soziale Institutionen“, so Frank Fangmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Prominenter Besuch beim Fußball-Regionalligisten BV Cloppenburg. An diesem Dienstag gibt der Club von der Friesoyther Straße für seine Freunde und Sponsoren im Dorfkrug des Museumsdorfes zum zweiten Mal seinen Neujahrsempfang. Und als Festredner konnte kein geringerer als Bayern-Ikone Paul Breitner gewonnen werden. Der Europameister von 1972 und Weltmeister von 1974 mit dem „Revoluzzer-Ruf“ gilt in der Branche als einer der beliebtesten Redner. Vor einem Jahr hatte der BVC den Präsidenten von Hannover 96, Martin Kind, verpflichten können.

Anna Blömer singt seit zehn Jahren im St. Andreas Kinder- und Jugendchor. Als Anerkennung für die vieljährige Treue zum Chorgesang überreichte ihr Chorleiter Karsten Klinker eine Urkunde des Deutschen Chorverbandes Berlin und überbrachte Glückwünsche des Deutschen Chorjugend-Teams. Ebenfalls zehn Jahre im Chor aktiv sind Malte Willenborg und Bernd Tap­horn, die nicht zur Ehrung kommen konnten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.