Cappeln Die Schulden der Gemeinde Cappeln steigen 2013 um mehr als 100 Prozent. Da fällt der Überschuss von 452 273 Euro im Ergebnishaushalt kaum ins Gewicht. Für das Zahlenwerk mit einem Gesamtvolumen von mehr als zehn Millionen Euro haben bei ihrer jüngsten Sitzung alle Ratsmitglieder gestimmt.

Teurer Straßenbau

Lange aufgeschobene Investitionen in Höhe von fast 3,3 Millionen Euro erfordern die Aufnahme von 1,5 Millionen Euro, so die Argumentation von Bürgermeister Reinhold Grote (CDU). Allein für den Ausbau von Straßen stehen mehr als 1,3 Millionen Euro in den Büchern, etwa für die Vorhaben Bokeler Straße (512 000 Euro), Im Siehenfelde (401 000 Euro) und Radweg Lüscher Straße (254 700 Euro). So steigt die Schuldenlast binnen Jahresfrist von 1,7 Millionen auf 3 565 000 Euro. Das entspricht einem Pro-Kopf-Wert von 483,98 Euro zum Jahresende (30. Juni 2012: 230,79 Euro).

Für die kommenden Jahre erwartet Grote im Ergebnishaushalt „aller Voraussicht nach Überschüsse“. So könne, falls keine unvorhersehbaren Investitionen auf die Gemeinde zukommen, künftig der Haushalt ohne weitere Kredite finanziert werden. Davon geht der Anfang Oktober ausscheidende Verwaltungschef in seinen Berechnungen aus .

Einstimmig fiel auch das Votum für die Volksbank Essen/Cappeln und das Büro „iNeG“ (Ingenieur Netzwerk Energie) als Bad Iburg aus. Beide sollen als Partner Cappelns das Projekt Bürgerwindpark realisieren.

Spende hilft der Wehr

Einigkeit demonstrierten die Räte überdies bei der Abstimmung über die Annahme einer Spende von 5000 Euro für die Freiwillige Feuerwehr. Mit dem Geld unterstützt das örtliche Gemüseanbauunternehmen Mählmann die mit 14 000 Euro veranschlagte Anschaffung eine Wärmebildkamera.

Bei einer Gegenstimme passierte die 23. Änderung des Flächennutzungsplanes den Rat. Gleiches galt auch für die Entscheidung über den Bebauungsplan Nummer 38 Bokel, westlich Heidske Weg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.