Cappeln 60 Unterschriften hätte er gebraucht, um als unabhängiger Bürgermeisterkandidat antreten zu können, 375 sind es geworden: Der 40-jährige Marcus Brinkmann hat am Donnerstagabend seine Bewerbung im Cappelner Rathaus abgegeben und tritt damit nach Christian Rüve (CDU) und Lothar Gerbrecht (SPD) als dritter Kandidat im Rennen um die Nachfolge von Reinhold Grote an, der sich aus Altersgründen zurückzieht. Gewählt wird am 22. September – parallel zur Bundestagswahl.

Zur Abgabe seiner Bewerbung waren rund 100 Menschen zum Rathaus gekommen, die Brinkmann bei seiner kurzen Ansprache zum großen Teil Beifall spendeten. Der verheiratete Osnabrücker Rechtsanwalt und Mediator sprach sich für einen fairen Wahlkampf aus. Den beiden anderen Kandidaten habe er einen Brief geschrieben, in dem er ihnen diesen Vorschlag unterbreitet hat.

Brinkmann ist in Osnabrück Ortsverbandsvorsitzender der CDU und war von der Partei für die Endausscheidung gegen Rüve nominiert worden, die er klar verloren hatte. Aber er wolle Bürgermeister in Cappeln werden, deshalb kandidiere er nach reiflicher Überlegung als Unabhängiger. Sein Motto für die Wahl: Cappeln kann.

Der Heimatverein, die Siedlergemeinschaft und die Kolpingfamilie Cappeln haben unterdessen alle Kandidaten für Donnerstag, 29. August, zu einer Podiumsdiskussion eingeladen, die um 19.30 Uhr im „Waikiki“ beginnt. Alle Cappelner haben dort die Gelegenheit, ihre Fragen direkt an die Kandidaten zu stellen. „Nutzen Sie die Chance, um sich ein objektives Urteil über die Kandidaten zu bilden, damit Sie am 22. September die richtige Entscheidung für Cappeln treffen“, heißt es in der Einladung.

Probleme, als CDU-Mitglied gegen den von seiner Partei nominierten Kandidaten anzutreten, sieht Brinkmann im Übrigen nicht. Die Bürgermeisterwahl sei eine Personenwahl, und er trete nicht gegen die CDU an, sagte Brinkmann im Gespräch mit der NWZ .

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.